Concord Million – ein Deutscher in den Top Ten

199 verbliebene Spieler traten gestern im Concord Card Casino zum Finale der Concord-Million an.  Nun sind noch 80 Spieler übrig, die um einen Gesamt-Prizepool von einer Million Euro und das Sieggeld von 250.000 Euro spielen. Als Chipleader geht heute Martin Stausholm aus Dänemark ins Rennen. Mit Renato Gerwien ist auch ein Deutscher in den Top Ten.

Es waren mal 1.986 Spieler, die dem Ruf des Concord Card Casinos gefolgt waren. Um Poker zu spielen und natürlich auch, um ein paar Prozente von den garantierten eine Million Euro im Prizepool abzufassen.

Und die gestern noch verbliebenen 199 Spieler konnten auch richtig Poker spielen. 90 Minuten dauerten die Blindlevel. Und die größten Fähigkeiten zeigte der Däne Martin Stausholm. Mit knapp 1,6 Millionen Chips hat er sich einen komfortablen Chiplead erspielt. Dahinter folgen drei Spieler, die ungefähr denselben Chipstand haben. Kha Luan Vo aus der Schweiz, Ladislaus Mika aus Tschechien und Renato Gerwien aus Deutschland stehen mit knapp über einer Million Chips sehr gut da und werden dem dänischen Chipleader heute ordentlich einheizen.

Allerdings ist der auch kein absoluter No Name. Stausholm kann zwei dritte Platzierungen und einen fünften Platz bei den GCOP Main Events vorweisen und ist damit unter den vielen Freizeitspielern des Concord-Million Events schon fast als Pro anzusehen.

Weitere Informationen findet ihr unter: www.concordmillion.com

Chipcounts:

1. Martin Staushalm, Dänemark, 1.589.000

2. Kha Luan Vo, Schweiz, 1.117.000

3. Stanislaus Mika, Tschechien, 1.088.500

4. Renato Gerwien, Deutschland, 1.056.500

5. Abdelamalek el Morabiti, Marokko, 996.500

6. Florian Duta, Rumänien, 896.000

7. Alfons Rotter, Österreich, 892.000

8. Michal Polach, Tschechien, 892.000

9. Walter Pflüger, Österreich, 886.000

10. Marko Stopic, Kroatien, 865.000

Payouts:

1. 250.000 Euro

2. 140.000 Euro

3. 75.000 Euro

4. 50.000 Euro

5. 38.000 Euro

6. 29.000 Euro

7. 22.000 Euro

8. 16.000 Euro

9. 11.000 Euro

10. 7.800 Euro

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben