Viktor Blom – Endlich WSOP!


Der 21-jährige Schwede Viktor Blom versucht sich derzeit bei seiner ersten World Series of Poker. Nach seinen zahlreichen Online Erfolgen in vergangener Zeit, vor allem bei der diesjährigen Spring Championship of Online Poker auf PokerStars, lässt das große Geld bei einem Event der WSOP noch auf sich warten. Doch neben den vielen Turnieren, laufen ja bekannterweise auch die Cash Game Partien.

In den USA darf man erst ab dem Alter von 21 Jahren am Pokerspiel teilnehmen. Das galt auch für den High Stakes Star Viktor Blom. Nun war es endlich für ihn soweit und er gibt ordentlich Gas an den grünen Tischen im Rio in Las Vegas. Seinen ersten WSOP Cash konnte er bei dem $1.500 Event #16 NLHE Six Handed erziehlen. Mit seinem 151. Platz war es zwar nicht der gr0ße Gewinn, aber dennoch eine respektable Leistung in dem Teilnehmerfeld von 1.604 pokerbegeisterten Spielern.

Kaum aus dem Turnier befördert, fand der junge Schwede seinen nächsten Spot im Rio. Den Cash Game Room. Was sonst. Er versuchte sich an den, diesmal realen, $50-$100-$200 Pot Limit Omaha Tischen und traf dort auf einige Pokergrößen wie Brian Rast, Ayaz Mahmood, Rami Boukai und Ryan Lenaghan. Letzteren konnte er relativ zügig um $5.000 erleichtern. Auf dem Ts9h5dAc9d Board zeigt Blom Tc9c zum geriverten Full-House. Lenaghan muckte seine Hand.

Der PokerStars Pro setzte sich mit einem respektablen Paket von 100 Dollar Scheinen und reichlich Spielchips an den Tisch. Es hatte den Anschein als hätte er mehr auf dem grünen Filz liegen als alle anderen Spieler bis auf Rast. Das Spiel im Rio ist uncapped. Cash Games werden dort bis zu den Blinds $500/$1.000 angeboten.

Wie wir bereits berichteten, lief es für Blom in diesem Jahr nicht so glatt. Zumindest was das Cash Game auf PokerStars betrifft. Laut Highstakesdb.com steht er mit einem Minus von fast $1.500.000 als zweitgrößter Verlierer nur noch hinter All-Time-Looser „Zypherin“. Überraschen konnte er dieses Jahr mit seinen Turniererfolgen. Ungefähr $1.700.000 brachten ihm seine Platzierungen ein. Vor allem sein Sieg beim $100.000 High Roller Event auf den Bahamas und sein unglaublicher Run bei der Spring Championship of Online Poker brachten ihm den Erfolg.

Quelle: cardplayer.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben