Unlimited Bankroll für Spieler aus Detroit

Jackpot!!! Der Amerikaner Ronald Page hatte einmal im Leben die Chance einen Traum zu leben. Ein Programmierfehler im Chip seiner Kreditkarte gab ihm 2009 für ein paar Wochen einen unbegrenzten Kredit. Wenn immer er in die Casinos in der Umgebung von Detroit an Geldautomaten abheben wollte, konnte er das tun. Lange bleibt so was natürlich nicht unbemerkt: am 27. Juni wird nun das Urteil über Page gefällt.

Genau 15 Tage dauerte Ronald Pages Fest fürs Leben. Dann hatte die Bank ihren Fehler bemerkt und dem Spuk ein Ende bereitet. Ein Programmierfehler in Ronald Pages Kreditkarte hatte ihm die Möglichkeit gegeben über unbegrenzte Barmittel zu verfügen. Und der einstige Arbeiter bei General Motors hatte von seinen Möglichkeiten ordentlich Gebrauch gemacht. Insgesamt 1,5 Millionen Dollar hob er bei diversen Geldautomaten ab – und schaffte sie umgehend ins Casino. $312.000 ließ er im Greektown Casino, $103.000 im MGM Grand Casino und $514.000 im Motor City Casino.

Ein Bundesgericht wird nun am 27. Juni das Urteil über Ronald Page treffen. Dabei wird der Beschuldigte wohl mit einer milden Strafe davonkommen. Weil die Bank eine Mitschuld an der Angelegenheit trägt, wird sich das Strafmaß wohl auf 15 Monate Gefängnis reduzieren. 


Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben