Fabians Vegas Trash – Heute: Pokerclowns und vermummte 3-Bet-Fighter

Welcome to Trashtown Las Vegas. Gossip, Gerüchte und die kleinen Geschichten am Rande. Charmante Nebensächlichkeiten, amüsante Momentaufnahmen. Verpackt in Bilder und Gedankenströme. World Series of Poker behind the scenes. Herzlich Willkommen.

Heute: Lose Gedanken und Impressionen. Lustige Vögel, verkleidete Pokerclowns, vermummte Spieler und Selbstinszenierung.

 

 

Zur WSOP kommen sie alle. Pilgern sie Jahr für Jahr in die Wüste. Pokerpros, Onlinegrinder, reiche Amateure und all die verrückten, sich selbstinszenierenden Charaktere, die die bunte Pokerwelt zu bieten hat. Abenteuerlich amüsant kostümierte Pokerclowns und vermummte 3-Bet-Fighter inklusive. Kein Wunder. Die Medienpräsenz und Aufmerksamkeit durch die versammelte Weltpresse ist ihnen sicher.

Aber eins fällt auf: Die Pros verkleiden sich nicht. Oder kaum und selten. Sie haben es wohl nicht nötig. Außer sie heißen Phil Hellmuth. Vielmehr tummeln sich die Vermummten unerfahrenen Pokerfische eher in den $1.000 und $1.500 Donkaments oder an den Mid Stakes Cash Game Tischen.

Aber klar. Sie sind oft unerfahren. Haben Angst. Angst aufgefressen zu werden, von den Blicken des Gegners. Sie zittern,  verraten sich. Sie MÜSSEN sich verstecken. Deckung suchen, Schutz suchen. Hinter Verkleidungen, hinter ihrer nach außen demonstrierten Stärke. Wie Ritter in ihren rostigen Rüstungen, wie Pfauen im Tierreich, die sich im Kampf aufplustern um gefährlicher zu erscheinen sitzen sie am Tisch, in ihren zugezogenen  Kapuzenpullovern, hinter Sonnenbrillen und  Baseballkappen Deckung suchend,  die eigene Unsicherheit durch selbstbewusste Körpersprache, exorbitante 3-Bet-Frequenz und aggressives Chipsalven-Feuerwerk überspielend, in der Hoffnung, etwaige verräterische „Tells“ vor den messerscharfen Analyseblicken des Gegners verbergen zu können. Im Inneren aber Angst. Denn Jedes Zucken, jedes noch so kleine Blinzeln oder Schlucken wird vom geschulten Auge des Hais sofort wahrgenommen, automatisch simultan analysiert und postwendend ausgenutzt um den Gegner zu überlisten. Es gibt kein Entkommen. Kein Verstecken. Auch nicht hinter Masken, Verkleidungen und schlecht geschauspielerten Stärkedomstrationen. Außer sie haben mal wieder mega luck und sucken out mit dem 2-Outer aufm River.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben