Lottospieler können zu Hause bleiben


Lottospieler aufgepasst! Demnächst wird es möglich sein eure Tippscheine gemütlich von zu Hause aus auszufüllen. Dank dem neuen Glücksspiel-Staatsvertrag, der seit dem 01. Juli gültig ist, ist es möglich die Kreuzchen im Internet zu machen. Dies soll neue Gelder in die Staatskassen spülen.

Mit dem neuen Internet Angebot ist es der Lotterieverwaltung möglich, besser mit Privatanbietern mitzuhalten und zu konkurrieren. Bisher war es nur möglich sich auf der Internetseite von lotto.de  zu informieren, jedoch konnte man keine Tippscheine abgeben. Dies soll sich nun ändern. Gegenüber dem Handelsblatt sagte Erwin Horak, Chef von Lotto Bayer: „Das Angebot unter der Zentraladresse lotto.de wird in Kürze starten“.

Außerdem soll der jährliche Umsatz um mehr als eine Milliarde Euro gesteigert werden, angepeilt werden die 8 Milliarden Marke, so Horak. Im vergangenen Jahr hat der deutsche Lotto- und Totoblock 6,7 Milliarden Euro umgesetzt. Möglich macht das Online-Lotto der neue Glücksspielvertrag, der seit dem 01. Juli gilt. Kurz nach der Jahrtausendwende war es zwar möglich Online Lottotipps abzugeben, doch das Bundesverfassungsgericht hatte das in Deutschland 2006 verboten.

[cbanner#10]

Des Weiteren verspricht Horak, das die Umsatzsteigerung dem Gemeinwohl zugutekommen soll. Einen Großteil der staatlichen Lotterie Einnahmen werden an Sportverbände oder Museen gespendet. Derzeit sind es ca. 2.5 Milliarden Euro im Jahr, in Zukunft sollen es 3 Milliarden sein.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben