WPT Legends of Poker – Marafioti lässt die Fäuste sprechen


Matt Marafioti ist nach den Anschuldigungen in seinem eigenen Hacker-Skandal mit dem Schweden Samer Rahman in aller Munde. Zum $3.500 Main Event des WPT Legends of Poker im Bicycle Casino in Los Angeles erschien er vorgestern sogar mit einem Bodyguard. Dennoch kam es zum Eklat zwischen Marafioti und dem Amerikaner Jonathan Aguiar.

Am Freitag fanden sich 247 Spieler zur WPT Legends of Poker im Bicycle Casino in Los Angeles zusammen. Neben vielen bekannten Gesichtern, wie Vanessa Selbst, Andy Frankenberger, Joseph Cheong oder Erick Lindgren, waren auch Matt Marafioti und Jon Aguiar unter den Gästen. Obwohl die beiden Hitzköpfe nicht nebeneinander saßen, kam es in einer Pause zum Eklat. In der vorerst verbalen Auseinandersetzung ging es um die Anschuldigungen im 2+2 Forum. Marafioti soll in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Hacker Samer Rahman, mittels Trojaner, die Computer einiger Online Gegner ausspioniert haben.

Kurz darauf konnte sich Marafioti nicht mehr zurückhalten und versuchte Aguiar einen Hieb in die Magengegend zu versetzen. Daraufhin wurde der Kanadier von der Security aus dem Turnierbereich begleitet, durfte aber wenig später das Event fortsetzen.

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben