Paf.com: Hochgepokert.com verschenkt 30 Turniertickets

Achtung, jetzt kommt Paf! Paf.com ist das Gaming-Portal für wohltätige Zwecke. Jetzt könnt ihr exklusiv auf Hochgepokert.com 30 x $11 Tickets abstauben. Wie, erfahrt ihr hier.

Auf der Seite paf.com gibt es alles was das Gamblerherz begehrt. Von Slotmachines über Bingo, Lotterien, Casino, Wetten oder auch Backgammon und Poker, alles ist dabei. Das skandinavische Unternehmen gibt es bereits seit 1960 und die Philosophie sieht vor, dass die Gewinne wohltätigen Organisationen zugute kommen. Alleine im Jahr 2011 konnten über 10 Millionen Euro an Zuschüsse verteilt werden. 

Paf arbeiten mit der Lizenz und unter Kontrolle der åländischen Regierung. Wir wurden 1966 durch gemeinnützige Organisationen gegründet, um Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. An diesem Ziel hat sich seitdem nie etwas geändert. Wenn Sie gewinnen, behalten Sie das Geld. Gewinnen wir, wird der Erlös für wohltätige Zwecke gespendet. Spielen Sie unter Freunden und haben Sie teil an Spaß und Spiel, bei dem jeder gewinnt!“, so CEO Anders Ingves. 

In Kooperation mit Hochgepokert.com könnt ihr nun 30 x 11$ Tickets abstauben. Diese Turnier-Token könnt ihr für jedes beliebige Turnier auf der Seite einsetzen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch schnellstmöglich auf paf.com zu registrieren. Denn nur die ersten 30 Registrierungen erhalten ein Ticket. Sobald ihr euch registriert habt, schickt euren User-Namen und euren neu angelegten Ongame Alias (nachdem ihr euer Konto eröffnet habt, müsst ihr beim erstmaligen Einstieg in die Poker-Lobby einen Alias auswählen, diesen sendet uns bitte zu) an sales@hochgepokert.de und schon bekommt ihr ein Ticket für das Turnier. Viel Erfolg!

Update: Es sind noch wenige gratis Tickets verfügbar. Falls ihr kostenlos das Angebot von Paf.com testen möchtet, nutzt diese Aktion.

Hier geht’s zur kostenlosen Registrierung.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben