Neuer Botschafter für die ISPT: David Benyamine

Nach Michael Mizrachi, Sam Trickett, Liz Lieu und Patrik Antonius gibt es nun den fünften großen Namen in der Botschafter-Riege für die ISPT. David Benyamine ist Franzose, er ist im Poker-Business ein großer Name und er ist nach dem FullTilt-Breakdown auch frei.

David Benyamine hat in letzter Zeit nicht mehr so oft für Furore im Poker-Zirkus gesorgt. Doch er ist zweifellos einer der großen Namen der Zeit, als Poker ins TV kam, Formate wie „High Stakes Poker“ oder „Poker after Dark“ mitverantwortlich waren für den weltweiten Siegeszug des Spiels.

Benyamine war in seiner Jugend einer der besten französischen Tennisspieler, bis ihn chronische Rückenbeschwerden zur Aufgabe zwangen. Danach versuchte er sich als Billardprofi, um sich wenig später endgültig für eine Poker-Karriere zu entscheiden. Und zumindest im Live-Turnierpoker hat er außergewöhnliche Erfolge vorzuweisen. Er gewann zwei WPT-Titel und 2008 ein WSOP-Bracelet in seiner Parade-Disziplin Omaha ($10.000 Omaha Hi/ Lo Split). Insgesamt konnte er über 6 Millionen Dollar an Turnier-Preisgeldern gewinnen.

Nun ist er also der fünfte ISPT-Botschafter und wird mit seinem Namen dafür werben, dass eines der ambitioniertesten Poker-Projekte der jüngeren Pokergeschichte – entgegen aller Unkenrufe – zum Erfolg wird.

The ISPT ambassadors from ISPT Wembley on Vimeo.

[cbanner#9]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben