PartyPoker Championsleague Freeroll – Alles zu meinem Sieg!

Heute widme ich mich den Lesern von Hochgepokert.com in eigener Sache. Denn ich hab tatsächlich gestern das PartyPoker Freeroll gewonnen und die zwei Championsleague Tickets für das Spitzenspiel Real Madrid gegen Borussia Dortmund im Santiago Bernabeu gewonnen. Alles rigged? Es folgt die wahnsinnigste Turnierzusammenfassung, die ich jemals geschrieben habe. 

Es ist 19:00 Uhr. In genau einer Stunde fängt das Hochgepokert.com Freeroll bei PartyPoker an. Frau und Kind sind aus dem Haus und so beschließe ich, neben dem Championsleague Abend mit Freunden, meine Zeit vor dem Rechner zu verbringen. Denn immerhin gibt es einen schönen Preis zu gewinnen. Ins Stadion Santiago Bernabeu wollte ich eh schon mal und falls der BVB dort untergehen sollte, werde ich sicherlich nicht traurig sein. Mein Verein war schon lange nicht mehr so erfolgreich und ich darf immerhin hoffen, dass der FCK in der nächsten Saison wieder im Oberhaus sitzt. 

Doch es gibt ein Problem. Mein Account bei PartyPoker ist gesperrt. Warum auch immer. Aber es gibt immerhin eine kostenlose Service-Hotline, sogar in deutscher Sprache. Also ruf ich an und frage, was los ist. Doch die Service-Hotline gibt mir zu verstehen, dass der deutsche Kundendienst nicht zur Verfügung steht und ich bitte eine Mail schreiben soll. Doch für eine Mail habe ich keine Zeit, denn mittlerweile ist es 19:20 und ich hab nur noch 40 Minuten bis zu Spielbeginn. 

Ich entschließe mich, den englischen Support zu verständigen, auch diese Nummer ist kostenfrei. Dort erklärt mir ein netter Herr, dass ich PartyPoker noch $185 schulde. Ich frage höflich, woher denn solch eine Summe zustande kommt, ich kann mich gar nicht daran erinnern. „Im Jahr 2007 haben sie bei uns eine Einzahlung per Lastschrift-Verfahren in die Wege geleitet, allerdings war ihr Konto damals nicht gedeckt. Jetzt schulden sie uns mit Zinsen 185 Dollar und 64 Cent. Wollen sie den Betrag jetzt zahlen?“ Na ja, kann schon sein, denke ich. 2007 ist schon eine lange Zeit her und ich kann mich an damals nicht richtig erinnern. Da ich online eh kein Winning-Player bin, kommt es auf diesen Betrag auch nicht mehr an. Immerhin habe ich einen ROI von -8%. 2007 war vor meiner Zeit bei Hochgepokert.com und da ich jetzt bei der größten und geilsten deutschsprachigen PokerSeite arbeiten darf, beschließe ich, aufrichtig und ehrlich diesen Betrag zu bezahlen. Ich vereinbare also, dass ich den Betrag einzahlen werde, sobald sie mein Konto freischalten. Mittlerweile ist es 19:50 Uhr. 

Der Mann an der anderen Leitung gibt mir zu Verstehen, dass sie nun mein Konto freigeschaltet haben und ich die Einzahlung vornehmen kann. Ich prüfe nach und tatsächlich kann ich mich nun einloggen. Schnell noch das Turnier suchen und anmelden. Jetzt kann es losgehen.

Meine Strategie bei Freerolls ist immer ganz einfach. Spaß haben, schlecht spielen und falls es dann noch läuft, kann man in der deeperen Phase sich ein wenig konzentrieren. Besonders bei einem Freeroll, bei dem nur Platz 1 gewinnt, macht man sich kaum Hoffnungen auf den Sieg. 

Mein Start in das Turnier war mehr als erfolgreich und ich konnte meinen Stack schnell verdreifachen. Die Blindstruktur war unerwartet stark für ein Freeroll und so hatte ich genügend Spielraum. Das gesamte Turnier befand ich mich in den TopTen und wenn ich mal schlecht spielte, half mir das Board. 

Meine Schlüsselhände: 

1) A High – Chipleadpott

Einer der wichtigsten Hände war bei noch ca. 30 Spielern left. Am Turn liegt KhKc5h4h und ich habe Ah7c. Keine wirklich gute Hand, doch gegen den Spieler am Tisch, der fast genauso viele Chips wie ich hatte, wollte ich Action. Nach einigen Bets kommt es tatsächlich zum Shodown und mein Gegenspieler callte einzig mit dem Qh High Flushdraw. Die Hand hielt und so avancierte ich mich zum absoluten Chipleader und hatte nun doppelt so viele Chips als der Zweitplatzierte. 

2) TJ for infinite Chiplead

Kurz darauf hatte ich einen weiteren Monsterpott gewonnen. bremen_shark spielte vor dem Flop die 3-Bet und ich callte ihn in Position mit [Tx][Jx], da ich genügend Implied Odds hatte. Der Flop kam mit [Tx][5x][Kx], bremen_shark, der sich ebenfalls einen lukrativen Stack aufgebaut hatte, spielte die C-Bet und am Turn erschien eine weitere [Tx] – Bingo! Mein Gegenspieler ging sofort All-In und ich snappte. Er zeigte allerdings im Showdown [Ax][Qx] und war bereits Drawing Dead. 

3) Siegerhand

Wie es nicht anders sein darf, kam es im Heads-up zu einem Set Up. Ich eröffnete mit Aces, der Flop kam mit [Ax][4x][5x] und mein Gegenspieler kam mit [Ax][4x] aus der Nummer nicht mehr raus. Generell hatte ich noch nie in meinem Leben bei solch einem Turnier ca. 10 Mal Kings 5 mal Aces und 5 mal Queens. Ich settete fast jedes Pocket und gewann 48 von 50 Showdowns. 

Schlussendlich bekam ich die $700 und die zwei Tickets für das einmalige Spiel zwischen Real Madrid und dem BVB. PartyPoker freute sich auch, denn der noch offene Betrag wurde dementsprechend von den $700 abgezogen.  

Ich werde euch natürlich vom Spitzen-Spiel zwischen Real Madrid und BVB berichten. Bis dahin hört euch doch einfach den passenden Song „Spielerfrau“ von Kollegen, Songwriter und Entertainer Olli Schulz an. Dort heißt es: „Und vom Stadion der Freundschaft bis Santiago Bernabeu sitzt du auf den Logen und singst Ole ole“. 

Tobias Falke

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben