MyPokerSquad wird offizieller ISPT Partner

Vor wenigen Tagen hat Hochgepokert.com bereits über MyPokerSquad.com berichtet. ISPT Ambassador David Benyamine trat der Staking-Seite bei. Jetzt ist es offiziell: MyPokerSquad wird Partner der International Stadium Poker Tour. 

Bisher sind mehr als 120 Spieler teil der Staking-Seite. Allerdings kann man bisher nur belgische und französische Spieler staken. Doch dies soll schon bald der Vergangenheit angehören. Denn schließlich soll man bis Ende des Jahres auch für deutsche und britische Spieler sorgen.

Des Weiteren sollen auch die ISPT Pros wie Michael Mizrachi zu MyPokerSquad.com hinzustoßen. „MyPokerSquad bietet uns Profi-Spielern neue Möglichkeiten und verbesserte Medienpräsenz. Ich bin froh, meine Erfahrung und mein Wissen in dieses Projekt einzubringen.“, so Benyamine. Gleichzeitig gab MyPokerSquad.com bekannt, dass ihre Pro-Spieler bei der ISPT teilnehmen werden. 

Florian Lang, CEO von MyPokerSquad.com sagte: „Der Erfolg unseres Abenteuers hat den Höhepunkt unserer dreijährigen Arbeit im Dienste unseren Spieler und Investoren erreicht. Wir bieten nun unseren Spielern einen einfachen und effektiven Weg, mehr zu grinden und gleichzeitig die Bankroll zu erhöhen. Dass mittlerweile große Namen wie Michael Mizrachi, Roger Hairabedian oder David Benyamine dem Team angehören, zeigt den Erfolg unseres Angebots. Jeder Spieler kann ein Teil von MyPokerSquad werden, unabhängig von seinem Profil. MyPokerSquad ist stolz darauf, offizieller Partner der ISPT zu sein. Good Luck to all!“

Wer mehr über MyPokerSquad erfahren möchte, kann dies hier tun. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Homepage der ISPT.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben