Frankreich: Politiker spielen Poker im Parlament

Wie der britische Telegraph berichtet, häufen sich die Vorfälle von grindenden Parlamentariern. Fotografen haben von der Pressetribüne zahlreiche Fotos geschossen, die auch Minister bei Spielereien auf Tablets oder Smartphones zeigen. Wenigstens haben die Politiker in Frankreich 2010 mit der Lizenzierung im Online Gaming die Grundlage für legales Pokern im Netz geschaffen.

Jean-Louis Debré, President des französischen Verfassungsrates sagt: „Man wählt doch keine Volksrepräsentanten damit diese (im Parlament) Karten spielen. In diesem Falle wäre es mir lieber, sie würden gar nicht erst erscheinen. Das ist ekelhaft für die Demokratie – wenn ein Gesetz besprochen wird, soll das Parlamentsmitglied  sich nur auf sein Gewissen und seine Gedanken konzentrieren.“

Nun wird in Frankreich darüber diskutiert, mithilfe von Funkblockern die Kommunikationsfähigkeit der elektronischen Geräte zu beschränken.

[cbanner#12]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben