Özden Erdinc gewinnt das Herbstturnier in Schaffhausen

Das Herbstturnier in Schaffhausen wird schon das zweite Mal in Schaffhausen veranstaltet und ist neben dem Osterturnier im Casino Schaffhausen mittlerweile eine schöne Institution im Schweizer Pokerturnierkalender geworden.

Es wurde ein 300 (+50) Franken Turnier gespielt und im dritten Stock des Casinos waren viele bekannte Gesichter an den zwei Starttagen anwesend. So gab es die Möglichkeit für jeden Spieler an beiden Tagen zu starten, und dann mit dem grösseren Chipsstack weiter zu spielen. Diese Option wurde vor allem von Spielern genutzt, welche Tag 1a nicht schafften.

So wurden neben den Spielern Andy Mayr, Stefan Rotach, Marco Burri, Werner Sutter, Roberto Finotti an Tag 1a 102 Buyins gezählt. An Tag 1b waren es dann 111 Teilnehmer und Levente Nemethy führte einmal mehr den Allover Chipcount nach den beiden Starttagen an. Zweiter im Chipcout war auch noch Özden Erdinc, welcher das Turnier gewann. Auch Sandra Salomon hatte noch einige Chancen.

Leider erwischte es Sandra schon früh an Tag 2 und Levente Nemethy dominierte weiter das Feld auch an Tag 2 und startete am Tag des Finaltable mit einem leichten Vorsprung. Jedoch reichte es ihm nach den schnellen Bustouts von Marco Müller und Ignaz Diethelm nur zu Platz 8. Gewonnen hat es Özden „Dubaipoker“ Erdinc, welcher nach einem Deal zum verdienten Sieger gekürt wurde.

 Rangliste/Payouts (geliefert von Buy-in.ch)

 1. Özden „Dubaipoker“ Erdinc, CHF 11’760.-*
2. Michael Paredes, CHF 9’860.- *
3. Sinisa  Bodrozic, CHF 9’560.- *
4. Marek-Daniel Andrzejewski, CHF 9’260.- *
5. Daniel Keller, CHF 5’032.-
6. Marc Hauser, CHF 4’287.-
7. Roberto Bizai, CHF 3’728.-
8. Levente Nemethy, CHF 2’982.-
9. Marco Müller, CHF 2’423.-
10. Ignaz Diethelm, CHF 1’864.-

Cheers
Martin Bertschi

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben