Phil Ivey räumt auf den High Stakes ab


Phil Ivey dürfte das Geld für die Weihnachtsgeschenke wieder reingebracht haben. Gestern grindete Ivey an den High Stakes Tischen von PokerStars und Full Tilt Poker. Am Ende der Session war das Pokeridol mal eben um fast eine halbe Million Dollar reicher – um genau zu sein, war es ein rentables Plus von ungefähr $460.000 auf beiden Seiten.

Die Pokerlaune ließen sich die High Stakes Grinder auch an Heiligabend nicht nehmen. Der größte Gewinner des Tages hieß Phil Ivey. $460.000 Winnings fuhr der ehemalige Full Tilt Poker gestern ein. Den kleineren Teil auf PokerStars. Nach 18 gespielten Händen war dort bereits wieder Schluss für RaiseOnce. Die $60.000 dürften aber einen Ausgleich für den enormen Zeitaufwand von zehn Minuten gewesen sein.

Auf Full Tilt Poker war Ivey alias „Polarizing“ überwiegend an den 2-7 Triple Draw Tischen unterwegs. Dort kassierte er in zwei Heads-Up Partien ordentlich ab. Zum einen $150.000 gegen Alex „Alexonmoon“ Luneau und zum anderen $300.000 gegen Sebastian „Seb86“ Sabic.

Eine Zusammenfassung über die großen Gewinner und Verlierer des Jahres 2012 werden wir euch Anfang des neuen Jahres präsentieren.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben