European Poker Awards – Heute fällt die Entscheidung!

Vor einigen Wochen hat Hochgepokert.com von den European Poker Awards berichtet. Auf der offiziellen Homepage konnte man seine Empfehlung abgeben und einzelne Spieler für die jeweiligen Rubriken nominieren. Kurz darauf wurden die nominierten Spieler veröffentlicht und aus deutschsprachiger Sicht sind mit Marvin Rettenmaier und Ole Schemion zwei Spieler im Aufgebot. 

Im Vorjahr fand die bereits elfte Ausgabe der European Poker Awards statt. Pius Heinz wurde gleich in drei Kategorien nominiert und bekam den Award für die beste Turnierleistung. Sam Trickett wurde Spieler des Jahres. Eine Übersicht der Auszeichnungen und der Gewinner 2011 findet ihr hier.

Heute ist es wieder soweit. Im Aviation Club de France in Paris findet die 12. Ausgabe der European Poker Awards statt. Insgesamt gibt es 8 Awards, darunter „Player of the Year“, „Rookie of the Year“ aber auch den „Lifetime Achivement Award“ und „Best Event of the Year“. 

Marvin Rettenmaier hat bereits den „Player of the Year“ Award sicher. Des Weiteren hat er es in zwei Kategorien geschafft. So kann er für die Best Tournament Performance und Poker Personality of the Year ausgezeichnet werden. Marvin: „Going to the European Poker Awards with my cousin tonite! I am guaranteed to win European Player of the Year and German Player of the Year! Also I am nominated for „Best Tournament Performance“ and for „Personality of the Year“ 
Should be a fun event! :) Got back from the Bahamas last night and now I am repacking again. Not sure if I will stay for the tournaments in Paris and go straight to Deauville from there… „

Ole Schemion wurde in den Kategorien Best Tournament Performance und Rookie of the Year nominiert.

Wir wünschen Marvin Rettenmaier und Ole Schemion viel Erfolg!

Mad Marvin zählt zu den großen Favoriten. Wird er einen weiteren Titel gewinnen?

 

Das sind die Nominierten:

Best Tournament Performance: Marvin Rettenmaier, Ole Schemion, Davidi Kitai (Belgium), Rocco Palumbo (Italy), Sam Trickett (England)

Rookie of the Year: Ole Schemion, Gaëlle Baumann (France), Lucille Cailly (France), Aubin Cazals (France)

Europe’s Leading Lady: Gaëlle Baumann (France), Liv Boeree (England), Lucille Cailly (France), Elisabeth Hille (Norway)

Poker Staff Person of the Year: Dave Brannan (CEO at “Living It Loving It Group”, United Kingdom), Nicolas Fraioli (Tournament Director at the Aviation Club de France, France), Neil Johnson (Pokerstars Live Poker specialist, England), Simon Trumper (Dusk Till Dawn Live Poker Director, England)

Poker Personality of the Year: Marvin Rettenmaier (Germany), Neil Channing (England), Tony Guoga (Lithuania), Bertrand “Elky Grospellier (France), Gus Hansen (Denmark), Kara Scott (England)

Internet Player of the Year: Viktor Blom (Sweden), Jens Kyllönen (Finland), Chris Moorman (England), Ilari Sahamies (Finland)

Best Event of the Year: EPT Barcelona, Irish Poker Open, Prague Poker Festival, WSOPE Cannes

Lifetime Achievement Award: keine Nominierten, wird direkt vergeben

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben