US Poker Pros im Exil

PokerStars Pro und WSOP Main Event Champ Joe Cada hat diese Woche einen Blogeintrag veröffentlicht, in dem er seine Rückkehr an die online Tische bei PokerStars erklärt. Cada wohnt in Michigan, nur 45 Autominuten von der kanadischen Grenze entfernt. Nun plant er, an den Wochenenden regelmäßig die USA zu verlassen um von Kanada aus bei PokerStars zu spielen.

Seit dem Black Friday im April 2011 hat Cada keine einzige Real Money Hand mehr bei PokerStars gespielt. Für viele US-amerikanische Pros ist der Weg ins Ausland schon seit einiger Zeit Routine. Unter anderem verlassen Chad Brown, Chris Moneymaker, Randy Lew und Isaac Haxton ihre Heimat nur um legal online spielen zu können.

[cbanner#11]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben