EPT Deauville: Deutschsprachige Spieler zerstören die Sideevents, Highroller gestartet

Gestern ist bei der EPT in Deauville das €10.300 Highroller Event gestartet und PartyPoker Pro Marvin Rettenmaier liegt aussichtsreich auf Rang 6. Doch auch bei den weiteren Sideevents gab es zahlreiche deutschsprachige Siege. 

83 Spieler kamen an die Tische des Highroller Events der EPT in Deauville. Mit 50.000 Chips und 60 Minuten Level war eine gute Struktur gegeben und so tüteten am Ende des Tages noch 51 Spieler ein. Aus deutschsprachiger Sicht scheiterten bereits Dominik Nitsche und Thomas Butzhammer, der nach seinem frustrierten Tag beim Main Event auch hier keinen Erfolg hatte. 

Besser machten es Marko Neumann, Max Heinzelmann, Jonas Lauck und Marvin Rettenmaier. Sie sehen wir heute an Tag 2 wieder. Marvin liegt momentan auf Rang 6 und hat beste Chancen, den Final Table zu erreichen. Chipleader ist Vladimir Troyanovski, gefolgt von Kevin Vandersmissen und JC Alvarado. 

Die Payouts stehen noch nicht fest, da die Spieler sich noch zu Beginn von Tag 2 einkaufen können. 

Die deutschsprachigen Spieler hatten bereits bei den Sideevents zahlreiche Erfolge gefeiert. Den Anfang machte Jonas Lauck, der das France Poker Series €3.000 Highroller Event für sich entscheiden konnte. Er setzte sich gegen 221 Spieler durch und nahm €163.700 mit nach Hause. Am Final Table saßen unter anderem die EPT Champions Davidi Kitai und Kent Lundmark. 

Auch Martin Mulsow durfte sich über einen Titel freuen. Er shippte das €800+€200+€100 NLHE Bounty Event für €41.050. Für einen deutschsprachigen Dreifachsieg sorgten Robert Haigh, Mario Nagel und Felix Schulze beim €500+€500+€100 NLHE Turbo-Bounty Event. Haigh sicherte sich die Siegprämie in Höhe von €19.410 plus €5.500 an Bounties. Zu guter Letzt durfte sich Ismael Bojang über den Titel beim €10.000 PL Omaha Championship freuen. Für ihn gab es €83.000 Preisgeld.

Chipcounts Highroller
Blinds 800/1.600 A: 200 

Vladimir Troyanovski266,200
Kevin Vandersmissen262,000
JC Alvarado246,700
Jean Noel Thorel176,500
Steven Silverman175,100
Marvin Rettenmaier168,700
Timothy Adams166,900
Adrian Mateos161,800
Kevin MacPhee158,100
Mikhail Korotkikh154,300
Joni Jouhkimainen135,300
Gleb Tremzin132,200
Janos Nagygyorgy130,200
Roman Korenev126,400
Ekrem Sanioglu123,400
Ramin Hajiyev116,000
Alexandre Reard114,400
Max Heinzelmann112,500
Davidi Kitai106,100
Ghassan El Hoss103,400
Philippe Ktorza96,300
Eugene Katchalov90,800
Jason Koon83,100
Anton Wigg81,500
Ben Warrington78,200
Imed Ben Mahmoud77,500
Kent Roed73,000
Chris McClung70,800
Vojtech Ruzicka66,400
Ofer Jude Potash Shechter61,600
Artem Metalidi57,000
Ilan Boujenah56,500
Jonas Lauck54,600
Vicky Coren52,900
Thomas Mercier52,500
Andras Nemeth48,900
Pascal Lefrancois48,800
Timothy Reilly47,100
Paul Berende46,900
Pawel Brzeski42,300
Martin Jacobson40,400
Benjamin Pollak36,400
Salvatore Bonavena36,400
Samuli Sipila36,000
Ana Marquez32,700
Laurent Polito31,100
Marko Neumann30,500
Marc-Andre Ladouceur30,000
Dorin Rauta12,400

veröffentlichte Ergebnisse

France Poker Series High NLHE Roller Event
Buy-in: €2.700+€300
Spieler: 222
Preispool: $599.400
Bezahlte Plätze: 24

1. Jonas Lauck (Germany) – €163.700
2. Vincent Verdickt (Belgium) – €91.000
3. Roman Korenev (France) – €53.200
4. Jean-Yves Chicheportiche (France) – €40.800
5. Suat Uyanik (France) – €33.400
6. Davidi Kitai (Belgium) – €26.500
7. Kent Lundmark (Sweden) – €20.100
8. Gaetan Lucien Ghinozzi (France) – €15.024

13. Patrick Börnicke (Germany) – €9.200
18. Dominik Nitsche (Germany) – €7.000
23. Marko Neumann (Germany) – €6.300

EPT9 Deauville, Event 9
Buy-in: €800 + €200 + €100
NLHE Turbo Random Bounty
Spieler: 183
Preispool: €139.080

1. Martin Mulsow, Germany, €41.050
2. Eric Sadoun, France, €23.300
3. Ronny Purschwitz, France, €13.560
4. Jonathan Beck, France, €10.150
5. Sergey Baburin, Russia, €8.340
6. Jose Quintas, Portugal, €6.540
7. Ismail Erkenov, Russia, €5.150
8. David Pishvafar, Germany, €3.750
9. Andrey Danilyuk, Russia, €2.920

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben