EPT Deauville – Heimsieg für Remi Castaignon

Soeben hat der Franzose Remi Castaignon die EPT Deauville gewinnen können. Insgesamt nahmen dieses Jahr 782 Spieler an dem €5.300 Buy In NL Holdem Event teil. Castaignon erhält €770.000 Preisgeld, Walid Bou Habib aus dem Libanon immerhin €475.000 für den zweiten Platz.

1 Remi Castaignon, France, €770,000
2 Walid Bou Habib, Lebanon, PokerStars qualifier €475,000
3 Roberto Romeo, Belgium, PokerStars qualifier €275,000
4 Enrico Rudelitz, Germany, €215,000
5 Franck Kalfon, France, €165,000
6 Joseph El Khoury, Lebanon, €125,000
7 Noel Gaens, Belgium, €87,800
8 Jeffrey Hakim, Lebanon, PokerStars player, €60,000

Der 29-jährige Versicherungsmakler aus Saint Aunix Lengros, einem winzigen Dorf in den Pyrenäen, kam als massiver Chipleader an den Final Tabe. Castaignon spielt seit 2007 Poker und ist erst der zweite französische EPT Deaville Gewinner. Er hatte bis heute noch keinen Hendon Mob Eintrag vorzuweisen, somit ist sein erster erwähnenswerter Live Erfolg mit dem EPT Sieg besonders bemerkenswert. Die Libanesen stellten mit nur 2% der Turnierteilnehmer immerhin 37.5% der Spieler im Finale. Der ganz große Coup blieb Ihnen jedoch verwehrt.

Team PokerStars Pros Sandra Naujoks und der Belgier De Meulder konnten im EPT Deauville Main Event immerhin cashen. 220 Spieler hatten sich über PokerStars qualifiziert – davon konnten 29 letztendlich ein Cash verbuchen.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben