GCOP King’s Casino: Live Updates Finaltag

Herzlich Willkommen zu unseren Live Updates von der GCOP aus dem King’s Casino in Rozvadov. Der kleine Ort kurz hinter der tschechischen Grenze ist in diesen Tagen Anlaufstelle für Pokerbegeisterte aus der ganzen Welt und die Stars der Szene. Das Hochgepokert Team ist natürlich Live vor Ort und wird euch mit regelmäßigen Updates, Fotos und Videos auf dem Laufenden halten. Heute startet der Finaltag des €2.600 Main Events mit den letzten 16 Spielern.

Update 21:40 Uhr: Sieg für Lakhov

Das war’s. Die Spieler haben sich geeinigt und Alexander Lakhov steht als Sieger fest, da er mehr Chips als Sergii hat.

Mit dem Siegerfoto verabschieden wir uns aus dem King’s Casino in Rozvadov und gratulieren dem Russen Alexander Lakhov zum Sieg des GCOP Main Events und €124.725. Sergii Nadtochyi wird zweiter für €77.075.

Update 21:35 Uhr: Deal-Gespräche

Zurzeit ist kurz Pause und Alex und Sergii sprechen über einen Deal. Wir sind gespannt ob sie sich einigen können.

Update 21:25 Uhr: Brandau out

Wir haben das Heads-up erreicht. Auf Platz 3 erwischt es Mike Brandau. Es kommt zu einem Preflop All-in, Mike zeigt Ah8s und ist dominiert von Lakhovs AdJs. Das Board kommt runter mit QhAc9c7d2s und damit scheidet Mike auf Rang 3 für €51.112 aus.

Update 21: 20 Uhr: Chips für Sergii

Zu dritt am Tisch werden die meisten Pots vor dem Flop entschieden und wir sehen wenige Showdowns. Soeben ging die Action aber mal wieder bis zum River und Sergii kann einen Pott ziehen. Lakhov raist aus dem Small Blind auf 65.000 und Sergii callt aus dem Big Blind. Der Flop geht auf mit 7hJs6h und beide Spieler checken. Der 9d Turn wird von Lakhov gecheckt und Sergii spielt 75.000 an. Lakhov callt und der River bringt die 2c. Wieder checkt Lakhov und Sergii setzt erneut, dieses Mal 125.000. Sein Gegner callt und muckt als Sergii QdJh für Top Pair umdreht.

Update 21:10 Uhr: Weiter geht’s

Die Spieler sind zurück aus der Pause und weiter geht der Kampf um den Sieg. Chpleader ist Alexander Lakhov mit 2.700.000 vor Mike Brandau mit 2.150.000 und Sergii Nadtochyi mit 2.000.000

Update 20:55 Uhr: Pause

Die letzten 3 Spieler des Final Tables befinden sich gerade in der 15-minütigen Pause. Danach geht es weiter mit Level 26 und Blinds von 15.000/30.000 und 3.000 Ante.

Update 20:50 Uhr: Brandau eliminiert Rolle

Gleich nach Karlics Bustout hat es auch schon den nächsten Spieler erwischt. Und wieder ist es Mike Brandau, der triumphiert. Es kommt zum Preflop All-in, Mike hält QdTd und tritt gegen AsJs von Christiaan Rolle an. Der Niederländer ballt die Faust denn er trifft das Ass auf dem Flop. Der Turn bringt die Ts und auf dem River kommt tatsächlich eine weitere Zehn sodass Mike mit dem Runner Runner Driling gewinnt. €36.165 gibt es für Platz 4 doch das wird für Christian nach diesem herben Bad Beat kaum ein Trost sein.

Update 20:45 Uhr: Karlic busto

Für den Österreicher Gerald Karlic ist das Main Event auf Platz 5 für €27.251 beendet. Er verliert als Shortstack seine letzten Chips in einem Preflop All-in mit Ad6h gegen KdAh von Mike Brandau. Das Board von 9dKsKh2hTd bringt dem Wiener keine Hilfe und so scheidet er aus.

Update 20:40 Uhr: Rolle vs. Sergii

Der Niederländer Christiaan Rolle verliert einen Pott gegen den geriverten Nutflush von Sergii. Preflop raist Sergii vom Button auf 55.000 und Rolle callt aus dem Big Blind. Der Flop kommt runter mit 9h6h4d, Sergii macht die C-Bet von 50.000 und Rolle callt. Die 3h auf dem Turn wird von beiden Spielern gecheckt und der River bringt den Kh. Sergii setzt 150.000, Rolle callt und muckt nachdem Sergii AhKs für den Nut Flush zeigt.

Update 20:20 Uhr: Cash Game Action – Leon vs. Kabhrel

Zurzeit passiert nicht viel am Final Table. Die Spieler schieben sich die Chips hin und her und die meisten Pots werden vor oder auf dem Flop entschieden. Am Nebentisch des Final Tables haben unterdessen Kings Besitzer Leon Tsoukernik und der tschechische Highroller Martin Kabhrel platzgenommen. Sie spielen No Limit Holdem Heads-up mit Blinds von €200/€400. Vielleicht gibt es ja hier mehr Action als am Finaltisch des Main Events. Im Moment ist Leon klar vorne und stapelt circa €250.000 vor sich während Kabhrel auf circa €40.000 zurückgefallen ist.

Update 20:05 Uhr: Sergii macht Druck

Sergii Nadtochyi gewinnt mit einem aggressiven Move auf dem Flop einen schönen Pott gegen Lakhov. Sergii open raist vom Cut-off und Lakhof callt aus dem Big Blind. Der Flop geht auf mit 5d2h5h, Sergii macht die Conti-Bet von 55.000 und Lakhov raist sofort auf 150.000. Sergii überlegt extrem lange, bis Lakhov schließlich nach circa 4 Minuten „Time“ ruft. Kurz bevor die Zeit abgelaufen ist pusht Sergii All-in für circa 700.000 und Lakhov schmeißt sofort weg.

Update 19:45 Uhr: Chipcounts

Hier die aktuellen Chipcounts der verbliebenen 5 Spieler:

Gerald Karlic: 450.000

Sergii Nadtochyi: 1.100.000

Mike Brandau: 1.200.000

Christiaan Rolle: 1.100.000

Alexander Lakhov: 3.00.000

Update 19:35 Uhr: Erneuter Rückschlag für Gerald

Für Gerald Karlic läuft es einfach nicht, nachdem er gut in den Tag gestartet war. Soeben muss er wieder einen Pott gegen Lakhov aufgeben. Der Russe raist preflop vom Button und Gerald 3-bettet aus dem Small Blind auf 105.000. Der Flop kommt runter mit 9s8sJd und beide Spieler checken. Der Turn bringt die 4s, Gerald setzt 250.000 und Lakhov pusht sofort All-in. Gerald schmeißt weg und ist weiter zurückgefallen auf circa 400.000.

Update 19:30 Uhr: Mike verdoppelt

Mike Brandau aus Baden Baden kann verdoppeln. Er gewinnt den Coinflip mit Pocket Fives auf der Hand gegen Ace Queen von Lakhov. Mike hat jetzt 1.200.000 in Chips.

Update 19:25 Uhr: Karlic büßt Chips ein

Gerald Karlic verliert einen Pot auf dem River und büßt einiges an Chips ein. Auf dem Board von 9h8h6cQhQs callt er die 150.000 Bet von Lakhov und muckt als dieser QdJc für den geriverten Drilling zeigt. Im Pott waren circa 500.000. Nur 2 Hände später verliert er erneut unglücklich, als er bis zum River mit Pocket Deuces vorn ist doch dann pairt sich das Board und sein Gegner gewinnt mit dem Ass auf der Hand. Gerald fällt damit weit zurück auf circa 500.000.

Update 19:10 Uhr: Oliva raus

Es geht wieder Schlag auf Schlag. Erneut hat es einen Spieler erwischt und das nur kurz nach dem Bustout von Marco. Dieses Mal ist es Jakub Oliva, der mit Pocket Queens gegen die Pocket Kings von Christiaan Rolle in einem Preflop All-in verliert. Platz 6 und €21.748 für ihn.

Update 19:05 Uhr: Marco Witt busto

Lakhov nimmt Marco Witt vom Tisch. Auf einem Board von 8c6dTh macht Witt die Conti-Bet und Lakhov pusht insta All-in. Marco callt nach einiger Bedenkzeit mit [Ax][Kx] für Ass-hoch und läuft gegen die Pocket Queens von Lakhov. Der 9c Turn und der 6h River bringen ihm keine Hilfe und so scheidet Marco auf Rang 7 aus.

Update 18:40 Uhr: Pause

Die erste Pause des Final Tables läuft. In 10 Minuten geht es weiter mit Blinds von 10.000/20.000 und 2.000 Ante. Hier noch die gesamten Payouts des Final Tables.

1st  €124.725
2nd  €77.075
3rd  €51.112
4th  €36.165
5th  €27.251
6th  €21.748
7th  €18.332
8th  €16.280
9th  €15.191

Update 18:35: Wieder einer weniger

Florian Kossler scheidet auf Platz 8 aus, als er mit QcTc das All-in gegen AhAc von Alexander Lakhov verliert. Das Board kommt mit QhQsThAd9s, bringt ihm also zunächst den Drilling doch das Ass auf dem Turn schickt Florian an die Rails.

Update 18:30 Uhr: Frank busto

In Level 23 hat es nun den ersten Spieler am Final Table erwischt. Frank stumpf scheidet auf Rang 9 für €15.191 aus. Es kommt zu einem Preflop All-in gegen Mike Brandau, Frank hält [Ax][4x] und ist gegen 7h8s Favorit aber das Board bringt ihm mit TsQd3c7cJh kein Glück und so muss er den Final Table verlassen.

Update 18:05 Uhr: Aktuelle Chipcounts

Zurzeit ist es recht ruhig am Final Table und es werden viele Pots Preflop entschieden. Zeit, um einen Blick auf die aktuellen Chipcounts zu werfen:

Marco Witt: 1.100.000

Sergii Nadtochyi: 550.000

Mike Brandau: 300.000

Frank Stumpf: 220.000

Christian Rolle: 700.000

Alexander Lakhov: 1.500.000

Florian Kossler: 350.000

Gerald Karlic 1.300.000

Jakub Oliva: 400.000

Update 17:50 Uhr: Herber Rückschlag für Gerald

Nachdem er einen super Start in den Tag hatte, musste Gerald Karlic soeben eine herbe Niederlage einstecken. Mit Ace Queen verliert er ein Preflop All-in gegen Andreas Witt mit Ace King auf der Hand. Das Board bringt Gerald keine Hilfe und so büßt er circa 525.000 ein. Andreas Witt hingegen kann aufdoppeln.

Update 17:35 Uhr: Nut Flush für Karlic

Schon wieder ein schöner Pott für Gerald Karlic. Auf einem Board von 5h5dAsJh7h setzt Gerald 166.000 auf dem River. Frank Stumpf macht den Call und muckt, als Gerald Ah6h für den Nut Flush zeigt.

Update 17:25 Uhr: Karlic vs. Oliva

Der Österreicher Gerald Karlic und der Tscheche Jakub Oliva lieferten sich soeben eine saftige Preflop-Schlacht. Der Cut-off eröffnet, Gerald callt vom Button und Jakub reraist aus dem Small Blind auf 62.000. Gerald macht daraufhin die 4-Bet auf 125.000, nachdem er zuvor das Open Raise nur gecallt hatte. Ohne langes Zögern kommt die 6-Bet auf 225.000 von Jakub, doch Gerald kontert mit einem Push. Jakub überlegt lange, zählt seine Chips mit zittrigen Händen, schaut Karlic prüfend an, checkt seine Karten erneut. Gespannte Stille im Raum, alle warten auf eine Entschdiung. Nach circa 2 Minuten foldet Jakub und Gerald kann einen schönen Pott mitnehmen, ohne dass es zum Showdown kommt.

Update 17:15 Uhr: Erster FT Verdoppler

Bereits nach wenigen Minuten am Final Table, konnte der erste Spieler aufdoppeln: Sergii Nadtochyi gegen Marco Witt. Das Board liegt liegt mit Qs8hQh4d, Marco checkt und Sergii setzt 75.000. Marco geht sofort All-in, es gibt den Call und er tritt mit seinen Pocket Nines gegen Ace Queen von Sergii an. Der River bringt ihm keine Hilfe und so kann Sergii verdoppeln.

Update 17:05 Uhr: Cards in the air

Der Final Table ist gestartet. Die letzten 9 Spieler kämpfen um den Titel und die €124.725 Siegprämie. Die Blinds sind bei 6.000/12.000 mit 1.000 Ante.

Update 17:00 Uhr: Final Table Chipcounts

 Seat Name Chipcounts
1Marco Witt846.000
2Sergii Nadtochyi301.000
3Mike Brandau315.000
4Frank Stumpf376.000
5Christiaan Rolle489.000
6Alexander Lakhov1.822.000
7Florian Kossler485.000
8Gerald Karlic1.229.000
9Jakub Oliva739.000

 

Update 16:45 Uhr: Pause

Die Spieler haben kurz Pause und die Chipstacks werden an den Final Table gebracht und gezählt. In wenigen Minuten geht es weiter mit Blinds von 6.000/12.000 und 1.000 Ante.

Update 16:40 Uhr: Final Table Time

Der Final Table des GCOP Main Events steht. Soeben erwischte es Eddy Scharf auf Rang 10. Eddy hält AsTs, Jakub Oliva hat AhQs und es geht vor dem Flop nach Raise und Reraise All-in. Das Board kommt mit 6s3cQcQhKd und Eddy ist raus für €11.352.

Update 16:30 Uhr: Bremer out

Es geht Schlag auf Schlag am Finaltag. Schon wieder ein Spieler weniger. Auf Rang 11 erwischt es Andreas Bremer. Es kommt zu einem Preflop All-in, Bremer hält [Qx][6x] und ist klar dominiert von [Kx][6x] seines Gegners. Das Board kommt mit 5sKcJcJdAd und wir haben den nächsten Seat open.

Update 16:05 Uhr: Pierre Lange wird 12.

Kurz vor Ende des ersten Levels muss auch schon der nächste Spieler gehen. Pierre Lange scheidet unglücklich aus, als er Preflop 4-bettet und Alexander Lakhov bezahlt. Der Flop kommt mit 6s5d9d, Pierre pusht All-in und Alexander callt. Pierre hält Pocket Kings und ist weit vorne gegen Pocket Jacks doch der Jd auf dem River besiegelt sein Schicksal. Platz 12 und €11.352 als Trost.

Update 15:55 Uhr: Manfred Frerichs raus

Und schon gibt’s den nächsten Bustout. Auf Rang 13 scheidet Manfred Frerichs aus. Auf einem Board von 8cQc4cKd geht er mit circa 109.000 All-in. Nach langem Überlegen callt Marco Witt, zeigt QsJd und Manfred dreht QhTh um. Der River bringt die 5s und Manfred ist raus für €8.486.

Update 15:25 Uhr: 2 Spieler weniger

Nach gerade mal 30 Minuten am Finaltag, sind bereits 3 Spieler ausgeschieden. Neben Ismael Bojang erwischte es soeben 2 weitere Spieler. Als 15. musste Pokerstars Pro Rino Mathis seinen Platz räumen. Gerald Karlic eröffnet, Rino geht dahinter All-in mit circa 110.000 und AdJs auf der Hand. Gerald callt mit Ac4d und ist Underdog. Doch das Board kommt runter mit 6sQc4s8cQs und Rino scheidet auf Rang 15 für €8.486 aus.

Kurz darauf erwischt es Agris Klaise auf Rang 14 für €8.486. Aus dem Big Blind callt er ein Early Raise von Marco Witt und der Flop kommt mit [Jx][7x][4x]. Sofort geht Agris All-in und wird gecallt. Agris zeigt Pocket Tens und ist gegen Pocket Queens klar hinten. Turn und River bringen keine Veränderung und so scheidet er aus.

Es läuft Level 21 mit Blinds von 6.000/12.000 und 1.000 Ante.

Update 15:10 Uhr: Erster Bustout – Isi geht

Gleich in der ersten Hand des Tages gibt es den ersten Bustout. Es erwischt Ismael Bojang, der als Shortstack in den Tag gestartet war. Mit circa 10 Big Blinds left geht er gegen das Preflop Raise aus dem Cut-off vom Button All-in und der Raiser callt. Isi zeigt AsKc und tritt gegen KhJs an. Das Board kommt runter mit Jd6d2d9c3d und Isi scheidet auf Rang 16 aus.

Update 15:05 Uhr: Shuffle up and deal!

Los geht’s. Der Finaltag des GCOP Main Events ist gestartet. 16 Spieler sind noch dabei im Rennen um den Titel. Zu Beginn wird 8-handed gespielt und sobald nur noch 9 Spieler übrig sind startet der Final Table 9-handed.

Update 14:25 Uhr: Das Finale steht kurz bevor

Bald geht es los mit dem großen Finale des GCOP Main Events. Um 15:00 Uhr starten die letzten 16 Spieler in der Highroller Arena des King’s Casino in Rozvadov in den Finaltag und den Kampf um den Sieg und die €124.725. Bester deutschsprachiger Spieler in Chips ist der Österreicher Gerald Karlic mit 839.000.

Hier die gesamten Chipcounts sowie der Redraw:

NameFirst NameNationChipcountTS
LakhovAlexanderRUS1456000342
OlivaJakubCZ1003000322
KarlicGeraldAT839000343
RolleChristiaanNL539000321
WittMarcoGER402000328
LangePierreGER395000348
NadtochyiSergiiUKR321000326
BrandauMikeGER313000346
StumpfFrankGER271000345
KosslerFlorianGER206000323
BremerAndreasGER185000347
ScharfEddyGER180000327
MathisRinoCH139000344
KlaiseAgrisLTV135000325
FrerichsManfredGER100000324
BojangIsmaelG83000341

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben