WPT L.A. Poker Classics: Paul Volpe führt am Final Table

Beim Main Event der WPT L.A. Poker Classics ging es gestern für 18 Spieler um den Einzug an den Final Table. Sechs Spieler werden heute wiederkommen, darunter der Brite Toby Lewis und Chipleader Paul Volpe. 

Paul Volpe startet als Chipleader in den finalen Tag des Main Events der WPT L.A. Poker Classics. Der US-Amerikaner gilt sowohl Online als auch Live zu den gefährlichsten Spielern. Online konnte er bereits im Jahr 2011 alias „paulgees81“ die Sunday Million für über $250.000 gewinnen. Insgesamt gewann er online über $4.000.000 US-Dollar, schnappte sich die Online Triple Crown und gewann das Monthly PokerStars Leader Board. 

Auch Live gewann er bereits über $500.000. Der große Coup gelang ihm hier allerdings noch nicht. Ein 20. Platz beim Main Event der WSOP 2012 für knapp $300.000 war sein bisheriges bestes Ergebnis. Doch dies kann sich nun ändern. Als Chipleader geht Volpe an den Final Table des Main Events der L.A. Poker Classics. $193.000 sind bereits sicher, doch auf den Sieger warten $1.004.000. 

Volpe ist sicherlich nicht der einzige FT-Teilnehmer, der das Event gewinnen will. Mit Daniel Fuhs und EPT Vilamoura Champion Toby Lewis sind noch weitere sehr erfahrene Turnierspieler vertreten. 

Den Final Table gibt es heute Abend auf WPT.com im Livestream. 

Chipcounts am Final Table

Seat 1.  Paul Klann  –  3,375,000  (67 bb)
Seat 2.  Toby Lewis  –  1,125,000  (22 bb)
Seat 3.  David Fong  –  2,295,000  (45 bb)
Seat 4.  Jesse Yaginuma  –  1,235,000  (24 bb)
Seat 5.  Danny Fuhs  –  3,280,000  (65 bb)
Seat 6.  Paul Volpe  –  4,195,000  (83 bb)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben