Team PokerStars beim Vertical Rush: George Danzer schlägt sich tapfer

Am vergangenen Dienstag war es endlich soweit.  Das Londoner Charity Event „Vertical Rush“ lockte 994 Teilnehmer an, die 920 Stufen des „Towers 42“ zu erklimmen versuchten. Auch das Team PokerStars Pro nahm daran teil.

George Danzer hat für den Lauf nach eigenen Aussagen „kein bisschen trainiert“. Dementsprechend tief stapelt er bei der eigenen zeitlichen Zielvorgabe. „Ich bin eigentlich aus der Form, daher wird es unglaublich hart“, so Danzer, „ich denke, dass ich ungefähr 20 Minuten brauche. Aber ich habe gehört, dass die einem mit Seilen helfen. Dadurch könnte es sich auf 19 Minuten reduzieren. Gebe mein Bestes, der gute Zweck steht im Vordergrund“. 

Die 19 Minuten unterbot Danzer locker. Am Ende waren es 9 Minuten und 35 Sekunden, die er für die 920 Stufen brauchte. Er belegte insgesamt Rang 494 war allerdings besser als seine Team Kollegen Henrique Pinho und Joao Nunes. Allerdings waren die beiden Ladies nicht zu schlagen. Liv Boeree und Leo Margets, die erst kürzlich als neuestes Mitglied vorgestellt wurde, blieben unter 9 Minuten. 8 Minuten und 25 Sekunden waren es am Ende bei der Spanierin und Boeree lag nur 17 Sekunden dahinter. 

Jetzt dürfen sich die Team PokerStars Pros erst einmal ausruhen, ehe es am kommenden Sonntag zum Main Event der EPT in London geht. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben