EPT Grand Final – Steve O’Dwyer gewinnt das Main Event


Das Main Event des letzten Tourstops der European Poker Tour in Season 9 ist Geschichte. Steve O’Dwyer setzte sich am Ende durch und nahm die Siegprämie in Höhe von €1.224.000 mit nach Hause. 

Gestern startete einer der stärksten EPT-Final Tables, eventuell sogar DER Stärkste. Neben Steve O’Dwyer nahmen Daniel Negreanu, Grant Levy, Jason Mercier, Noah Schwartz, Jake Cody, Johnny Lodden und Andrew Pantling Platz. Sie alle gewannen zusammen bereits über knapp $40.000.000 Preisgeld, 8 Bracelets, 5 WPT und 2 EPT-Titel. 

Zunächst erwischte es den Australier Grant Levy, der mit [Ax][Kx] gegen TcJc von Andrew Pantling den Kürzeren zog, als dieser den Flush komplettierte. Kurz darauf musste auch Short-Stack Jason Mercier an die Rails. Er stellte aus dem Small Blind nach einer Eröffnung von Johnny Lodden seine Chips mit [Qx][Tx] in die Mitte und im Big Blind wachte Pantling mit [Ax][Qx] auf. 

Zu sechst dauerte das Spiel ein wenig länger ehe sich die nächsten Teilnehmer verabschieden musste. Nach gut einer Stunde kam es allerdings zur spektakulären Hand. Negreanu eröffnete, Cody und Schwartz gingen All-In und Negreanu snappte mit Aces. Diese sollten gegen die Jacks und [Qx][Tx] halten. Doch kurz nach dieser Hand verlor Negreanu gegen Johnny Lodden mit Queens gegen [9x][9x], da der Norweger am Turn sein Set traf. Wenig später verlor er noch den Flip gegen Lodden und wurde Vierter.

Rang 3 ging an Johnny Lodden. Er verlor mit [Ax][Jx] gegen O’Dwyers [Ax][Tx], da dieser am Flop eine Zehn traf. Im Heads-Up wurde kurz über einen Deal gesprochen, doch man konnte sich nicht auf eine Summe einigen und so ging es um das ursprüngliche Preisgeld in Höhe von €1.224.000. Dies sicherte sich Steve O’Dwyer, der bereits zum dritten Mal in dieser Season den Final Table eines Main Events bei der EPT erreichte. In der finalen Hand machte O’Dwyer sogar noch Quads gegen den Flush von Pantling. Ob es allerdings für den Player of the Year Titel reichte, konnte noch nicht beantwortet werden. Dort führte momentan Jan Bendik, allerdings könnte O’Dwyer ihn überholt haben. 

Payouts am Final Table

PlaceNameCountryPrize Money
1Steve O’DwyerIreland€1,224,000
2Andrew PantlingCanada842,000
3Johnny LoddenNorway467,000
4Daniel NegreanuCanada321,000
5Jake CodyUK251,000
6Noah SchwartzUSA189,000
7Jason MercierUSA137,000
8Grant LevyAustralia103,000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben