Vermisst: Deutscher Pokerspieler in Dubrovnik verschwunden


Der deutsche Pokerspieler Philip Hochhuth wird seit 3 Tagen vermisst. Angereist zur Eureka Poker Tour nach Dubrovnik, fehlt von dem 23-jährigen jede Spur. Es wird befürchtet, dass er alkoholisiert ins Meer gestürzt und ertrunken ist, wie heute eine lokale Zeitung berichtete.

Zurzeit läuft die Eureka Poker Tour im kroatischen Dubrovnik. Einer der Teilnehmer war der Lübecker Philip Hochhuth, doch in der Nacht vom 25. auf den 26. Mai verschwand er und kehrte nicht in sein Hotelzimmer zurück. Trotz einer großangelegten Suchaktion gibt es bisher noch keine Spur auf sein Verbleiben oder ob Philip noch am Leben ist.


Die Spur des 23-jährigen Pokerspielers verliert sich nach einem Konzert in einem Club. Auf zwei veröffentlichten Fotos sieht man den jungen Lübecker noch in erster Reihe sitzen. Als er das Event verließ, soll er bereits stark alkoholisiert gewesen sein, wie mehrere Augenzeugen berichteten und randaliert und sich geprügelt haben. Das letzte Mal lebend wurde er beim Balancieren auf einer Mauer gesehen, hinter der es steil ins Meer geht. Daher wird befürchtet, dass er betrunken ins Wasser gestürzt sein könnte. Zudem wurden auch Blutspuren an der Küste entdeckt.

Eine groß angelegte Suchaktion in der Bucht vor der Altstadt von Dubrovnik am Montag und Dienstag blieb ohne Erfolg. Nach 13 Stunden musste aufgrund des starken Windes abgebrochen werden. Damit bleibt Philip auch am dritten Tag verschwunden und gilt weiterhin als vermisst. Die Polizei von Dubrovnik ist weiterhin fieberhaft mit der Lösung des Falls beschäftigt und erhofft sich weitere Erkenntnisse durch die Bürger und Touristen der Stadt.

 [cbanner#13] 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben