WSOP Event #9: Starker Final Table beim Shoot-Out – Jan Kasten mit Pech


Der Final Table des neunten Events der World Series of Poker 2013 steht fest. Bei der $3.000 Shoot-Out Variante registrierten sich 477 Spieler und 60 Spieler waren zu Beginn des Tages noch mit von der Partie. Mit Jan Kasten war auch noch ein Spieler aus Deutschland vertreten. 

Zu den bekanntesten Namen, die es in die zweite Runde geschafft hatten, gehörten Antonio Esfandiari, Matt Salsberg, Dario Minieri, Dan O’Brien und Victor Ramdin. Aus deutschsprachiger Sicht war Jan Kasten ebenfalls noch mit von der Partie. 10 Tische mit je sechs Teilnehmern starteten gestern in den Tag und $7.384 war den Spielern bereits sicher. 

Jan Kasten duellierte sich mit Matt Salsberg, James Mackey, dem Italiener Salvatore Bianco, Tom Koral und Tim West. Und dieser Tisch hatte es in sich. Während bei fast allen Tischen bereits mehrere Spieler an die Rails mussten, waren hier noch alle Spieler vertreten. Kasten hatte zwischenzeitlich die Führung aber Salsberg übernahm, als noch vier Spieler im Rennen waren.

Kurz nach der Pause gab es dann einige Probleme mit dem Chipcount von Tim West (Foto). Dieser zählte vor der Break 217.000 doch als er an seinen Tisch zurückkam, waren es nur noch 194.000. Der Turnier-Direktor erklärte ihm, dass man seine 100er und 500er aus dem Spiel genommen habe (insgesamt 50.000 an Chips) und durch 10 5.000 ersetzte. Doch West war sich sicher, dass ihm Chips fehlten. Kurz darauf wurde die Situation geklärt und Tim West hatte sich einfach verzählt. Dieser hatte danach wieder gut lachen und das Spiel konnte fortgesetzt werden. 

Als Matt Salsberg (Producer von Entourage und Weeds) auf Rang 3 an die Rails musste, hieß es Heads-Up zwischen Tim West und Jan Kasten. Beide waren gleichauf als es zur spektakulären Hand kam. Tim West 4-Bet pushte seinen Stack mit 6h3h und Jan snappte mit Jacks. Doch gleich der Flop brachte [Tx][3x][6x] und somit das Two Pair für West. Turn und River veränderten sich nicht und so musste Kasten im Heads-Up bitter an die Rail und erhielt das gleiche Preisgeld auf Rang 17 wie Leo Wolpert, der auf Rang 60 als Erstes ausschied. 

Neben Tim West sind noch unter anderem David „Bakes“ Baker, Chris Klodnicki, Max Steinberg, Steven Silverman und Alessandro Longobardi am Final Table vertreten. Der Sieger erhält knapp $300.000. 

—> Alle WSOP-News <— 

WSOP Event #9 – NL Hold’em Shoot-Out

Entries: 477
Verbliebene Spieler: 10
Buy-In: $ 3.000
Preispool: $1.431.000

Average: 429.000
Blinds: 2.000/4.000 A:500 

Chipcounts am Final Table

PlayerProgress
David „Bakes“ Baker428,000 
Chris Klodnicki429,000 
Max Steinberg428,000 
Tim West428,000 
Steven Silverman428,000 
Simeon Naydenov427,000 
Evan Silverstein427,000 
Ryan Hughes422,000 
Alessandro Longobardi428,000 
Cliff Josephy419,000 

 

Payouts

PlaceWinnerPrize (USD)
1
299,486
2
185,487
3
123,202
4
91,428
5
68,613
6
51,997
7
39,756
8
30,641
9
23,791
10
18,609
11Ezra Udoff7,384
12Mandeep Narang7,384
13Dan O’Brien7,384
14Cherish Andrews7,384
15Dario Sammartino7,384
16Mark Darner7,384
17Jan Kasten7,384
18Brandon Cantu7,384
19Connor Drinan7,384
20Johannes Meyer7,384
21Matt Salsberg7,384
22Zachary Hall7,384
23Daniel Dipasquale7,384
24Richard Roeper7,384
25Nipun Java7,384
26Charles Nelson Robinson7,384
27Kyle Julius7,384
28Nicholas Petrangelo7,384
29Charles Coultas7,384
30Adam Friedman7,384
31Mark Scott7,384
32Salvatore Bianco7,384
33Dylan Wilkerson7,384
34Tom Koral7,384
35Brock Parker7,384
36Kevin Eyster7,384
37Gianluca Mattia7,384
38Michael Sabinash7,384
39Cylus Watson7,384
40Dario Minieri7,384
41James Mackey7,384
42Taveesak Kiatathikom7,384
43Derek Hanauer7,384
44Jim Willerson7,384
45Victor Ramdin7,384
46Andy Philachack7,384
47Jarred Soloman7,384
48Antonio Esfandiari7,384
49Timothy Nuter7,384
50Seung Rhee7,384
51Bryan Campanello7,384
52Jason Duval7,384
53Bryan Piccioli7,384
54Nick Binger7,384
55Sunil Aggarwal7,384
56Randy Dorfman7,384
57Roy Gibbs Jr7,384
58Daniel Thomas7,384
59John Hennigan7,384
60Leo Wolpert7,384

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben