WSOP Event #41 – Drei deutsche Spieler im Finale


400 Spieler kamen zum bereits 41. Event der World Series of Poker. Am Ende des zweiten Tages tüteten 22 Spieler beim $5.000 PL-Omaha Turnier ein und somit steht heute das Finale an. Steve Gross führt das Feld an.

Aus deutschsprachiger Sicht kamen Bahram Zohri, Marko Neumann, Konstantin Bücherl, Timo Pfützenreuter, Lasell King und Roman Draheim zurück zu Tag 2 des $5.000 PL-Omahas. Bücherl, Zohri und Draheim scheiterten noch vor den bezahlten 42 Plätzen. Dort verabschiedeten sich unter anderem Sahun Deeb, Freddy Deeb, Davidi Kitai, Daniel Negreanu, Chad Brown und Dan Smith. 

Doch mit Marko Neumann, Timo Pfützenreuter und Lasell King sind noch drei deutschsprachige Spieler im Finale und sie werden heute Abend um das Bracelet kämpfen. Momentan befinden sich alle drei im unteren Drittel des Feldes und so braucht es morgen den ein oder anderen Verdoppler, um am Ende das zweite Bracelet für Deutschland zu gewinnen. 

Neben den drei verbliebenen Deutschen Spielern sind auch noch zahlreiche bekannte Namen im Feld. Darunter zählen Yevgeniy Timoshenko, Sorel Mizzi, Trevor Pope und Chipleader Steve Gross. 

Der Sieger des Events darf sich über das Bracelet und $488.000 freuen. $15.716 sind bereits sicher. 

—> Alle WSOP-News <—

WSOP Event #41 -PL-Omaha

Buy-In: $5.000
Teilnehmer: 400
verbl. Spieler: 22

Preispool: $1.880.000
bezahlte Plätze: 42

Blinds: 3.000/6.000 
Average: 272.000 

Hier geht’s zu den offiziellen Payouts

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben