WPT Legends of Poker: Der Unabomber dick im Geschäft

laakGestern wurde Tag 3 der WPT Legends of Poker ausgespielt. Das Teilnehmerfeld wurde von 71 auf 15 verbleibende Spieler reduziert und weiterhin mit im Rennen ist der „Unabomber“ Phil Laak.

Laak ist der einzige, der sich bei der WPT Legends of Poker seinen zweiten Titel schnappen kann. Momentan belegt er mit 1.345.000 Rang 6 im Chipcount. Chipleader ist Patrick Karschamroon, der mit 4.155.000 fast doppelt so viele Chips akkumulieren konnte wie der Zweitplatzierte John Gordon. Auch der Chipleader des gestrigen Tages Dan Heimiller ist noch mit im Rennen, im Laufe des Tages konnte er seinen Stack von 1.100.000 auf fast 2.200.000 Chips verdoppeln.

Nicht durch den Tag geschafft haben es dagegen Joe Serock (71. für $7.050), Greg Mueller (20. für $14.430) und Matt Berkey (18. für $16.530). Dabei zeigte sich besonders Greg Mueller sehr enttäuscht:

 

 

Heute werden die Spieler bei Blinds von 12.000/24.000  und Ante 2.000 an die Tische zurückkehren.

Hier die Chipcounts und die Payouts:

  1. Patrick Karschamroon 4.155.000
  2. John Gordon 2.190.000
  3. Dan Heimiller 2.155.000
  4. Ryan Goindoo 2.025.000
  5. Shahen Martirosian 1.370.000
  6. Phil Laak 1.345.000
  7. Stephen Graner 1.275.000
  8. Alexandru Masek 1.140.000
  9. Jordan Cristos 1.100.000
  10. Cherng Hua 990.000
  11. Garrett Greer 955.000
  12. Brian Gorman 760.000
  13. Sam Barnhart 675.000
  14. Richard Munro 670.000
  15. Ron Jenkins 655.000

 

1

$613,355

2

$356,115

3

$233,360

4

$156,790

5

$109,385

6

$85,080

7

$65,630

8

$48,615

9

$34,030

10 – 12

$24,310

13 – 15

$19,445

 

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben