Neues PokerMagazin im Handel!

CoverPM16_300x300_scaled_cropp CoverPM16Das neue PokerMagazin 16 ist im Handel. Mit dabei: George Danzer und Jan Heitmann, außerdem die Bracelet-Gewinner Davidi Kitai und Simeon Naydenov im Interview.

Der Markt an Poker-Printmedien ist rar. Da tut es gut, dass endlich mal wieder ein interessantes Heftchen in die Läden geflattert kommt: Das neue PokerMagazin 16 ist mit zahlreichen Interviews, Strategiediskussionen und WSOP-Rückblicken gefüllt.

Mit den deutschen Team PokerStars Pros Jan Heitmann und George Danzer wurde ein Doppelinterview rund um die WCOOP geführt. Das Spannende daran: Die beiden treffen Einschätzungen über den jeweils anderen.

Auch die WSOP wird noch ein mal ausführlich besprochen: Mit den beiden Braceletträgen Simeon Naydenov und Davidi Kitai wurden ausführliche Interviews geführt. Besonders letzterer ist ein wahrer Scoop für unsere Print-Kollegen, ist er doch einer der erfolgreichsten Turnierspezialisten der letzten Jahre. Portraits der diesjährigen November Nine gibts noch obendrauf.

Mit dem Chef der Concord Card Casinos, Peter Zanoni, gibts ebenfalls ein Interview. Er erzählt, warum das Urteil des Verfassungsgerichtshofes sein bestes Pokerergebnis war und wie es nach 20 Jahren mit der Concord Card Group weiter geht.

Wie ihr aus den 4-max Hyper Turbo DoNs (Double or Nothing) Profit zieht, erfahrt ihr ebenfalls im PokerMagazin 16. Hannes Speiser und Stephan Kalhammer analysieren außerdem eine Hand mit Pius Heinz.

Die Reportagen rund um die besten Live-Events sowie die üblichen Kolumnen mit Gartenbach, Stoneface Toni und dem „anonymen Floorman“ dürfen natürlich auch nicht fehlen, sodass das PokerMagazin 16 ein wahres Muss für waschechte Pokerfans ist.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben