WCOOP 2013 – Deutschland ist die Nummer 1

stars
Die WCOOP 2013 ist Geschichte. Heute morgen ging die Serie mit dem Main Event Erfolg von „PlayinWasted“ zu Ende. Wir schauen auf die vergangenen drei Wochen zurück. 

Zunächst einmal die wichtigsten Informationen zur WCOOP im Allgemeinen. Insgesamt war die WCOOP ein voller Erfolg und konnte fast wieder an die Zahlen vor dem Black Friday anknüpfen. $62.362.75 an Preisgeldern sind am Ende zusammengekommen, im Vorjahr waren es gerade einmal $55.522.590. Die Rekord-Marke aus dem Jahre 2010 wurde nur knapp verfehlt. Dort gab es insgesamt $63.157.150 zu gewinnen.

Der erfolgreichste Spieler in der Rangliste war am Ende der Norweger „Sykoen“, der am letzten WCOOP Tag -Rebus1980- um 5 Punkte überholte. Sicherlich sehr ärgerlich für den Russen, denn der Sieger erhält eine Champion’s Trophy, ein Preispaket für das PokerStars Caribbean Adventure (PCA) 2014, das TCOOP 2014 Main Event-Ticket, das SCOOP 2014 Main Event (H) Ticket sowie ein WCOOP 2014 Main Event-Ticket. Rang 2 muss sich mit der abgespeckten Variante ohne PCA Package und Champions-Trophy abgeben. Aus deutschsprachiger Sicht konnte wieder einmal Team PokerStars Pro George Danzer auf Rang 5 das beste Ergebnis abliefern. Er darf sich über ein TCOOP 2014 Main Event-Ticket, sowie ein SCOOP 2014 Main Event (M) Ticket freuen. 

Die drei deutschsprachigen Spieler, die beim Main Event am Ende ganz oben standen, durften sich gleichzeitig über das meiste Preisgeld freuen. -Rebus1980- feierte den Sieg bei den meisten Cashes. Mit 18 Cashes lag er knapp vor dem Ranglistengewinner „Sykoen“ der 17 Cashes vorzuweisen hat. „Yoo4“ ist der einzige Spieler, der in dieser Saison gleich zwei Bracelets gewann. Ironischerweise lief ansonsten nicht viel für den Russen zusammen, sodass es in der Rangliste nur auf Platz 18 reichte. 

Im Ländervergleich ist Deutschland ganz vorne. Dies war allerdings nur durch den sensationellen Main Event Erfolg von PlayinWasted, Allanon85 und SwissCantMis möglich. Insgesamt gewann Deutschland $8.569.275,11. Knapp die Hälfte gingen an die drei Main Event Champions. Österreich liegt hier auf Rang 13 und die Schweiz auf Rang 24, wobei in Österreich auch die Erfolge von Team PokerStars Pro George Danzer mitgezählt werden. 

Insgesamt war es somit eine erfolgreiche WCOOP 2013, sowohl für die deutschsprachigen Spieler als auch für den Veranstalter. Im nächsten Jahr wird dann die Rekord-Marke aus dem Jahr 2010 ins Auge genommen.

—> Alle Statistiken der WCOOP findet ihr hier. <—

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben