WSOP Europe: Noah Schwartz besiegt Ludovic Lacay

noah_schwartz wsope_300x300_scaled_cropp
Soeben wurde Event #6 der World Series of Poker Europe entschieden. Am Ende siegte Noah Schwartz beim Pot Limit Omaha Mixed Max Turnier und kassierte neben dem begehrten Bracelet €104.580. Im Heads-up besiegte er Ludovic Lacay, der sich immerhin noch über €64.800 freuen durfte.

Trotzdem war es für Ludovic sehr bitter, denn er war als massiver Chipleader mit einer Führung von 6 zu  1 ins Heads-up gegangen. Diese konnte er auch einige Zeit behaupten doch dann übernahm Schwartz die Führung, ohne dass er sich auf große Potts einließ. In der finalen Hand kam es schließlich auf dem Flop von 5h6cKc zum All-in beider Spieler. Lacay hielt Two Pair mit 8dQd5c6s auf der Hand und trat gegen das getroffene One Pair und den Open Ended Straight Draw von Schwartz an, der KsAc8h7d hielt. Auf dem Turn kam das As für das bessere Two Pair für Schwartz, der River änderte nichts und damit stand der Sieger fest.

1Noah Schwartz€ 104.580
2Ludovic Lacay€ 64.800
3Vitaly Lunkin€ 34.500
4Jyri Merivirta€ 34.500
5Jeremy Joseph€ 21.000
6Aku Joentausta€ 21.000
7Phil Laak€ 16.000
8Stephen Chidwick€ 16.000
9Matthew Ashton€ 10.500
10Maunuel Bevand€ 10.500
11Padraig Parkinson€ 6.700
12Mihails Morozovs€ 6.700
13Jenvik Meinsohn€ 6.700
14Dan Shak€ 6.700
15Viatcheslav Orttynskiy€ 6.700
16Konstantin Puchkov€ 6.700

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben