Stig fordert die Community zu einer Challenge heraus Tag 8

How-do-bookies-make-money-300x300Es scheint als ob sich  mittlerweile alle  an die Regeln halten. Eine Bitte habe ich noch. Bitte versucht nicht mit den Quoten zu schummeln. Einige machen kleine Korrekturen. So viel Fair Play muss sein. Sonst werde ich diejenigen ausschließen.

Zum Positiven: Mittlerweile nehmen 25 Personen teil und davon sind 5-6 Leute im Plus. Ab und zu gibt es Probleme bei den Neuanmeldungen mit der Bestätigungsmail. Sollte es so sein, daß keine nach 24 Stunden gekommen ist, dann bitte in den Kommentaren posten.

Neuer Spitzenreiter ist mr schlau mit 14.250.

Der Gewinner der Challenge tritt gegen mich Heads Up über eine Periode von 14 Tagen an. Gelingt es ihm mich zu besiegen, winkt am Ende ein Platz in dem so hochbegehrten HGP Team und vielleicht auch eine zusätzliche Prämie. Dies werden wir im Laufe der Challenge bekannt geben.

Die Spielregeln sind folgende:

– nur registrierte User können teilnehmen. Hier ist ein Link dazu, wie man sich ein HGP Konto anlegt: http://www.hochgepokert.com/premium-user/

– nur Bankrolls, die unter meinen Artikel „Stig fordert die Community zu einer Challenge heraus“ zählen

– die Quoten müssen alle von marathonbet.com sein

– jede Wette muss mindestens 30 Min. vor Anfang abgeschlossen werden, so daß ich die Quoten kontrollieren kann

– jeder Haushalt kann nur einmal teilnehmen

– Keine Systemwetten(Ausnahmen sind 2 aus 3 und 3 aus 4)

– jeder fängt mit einem fiktiven Bankroll von 10.000,- € an

max. 10 % der Bankroll darf pro Wette gesetzt werden. Unter 3.000,- € ist 20 % pro Wette erlaubt, unter 1.000,- € ist ALLIN erlaubt.

– bei jeder Wette muß folgendes angegeben werden: Aktuelle Bankroll, Tipp, Quote, Einsatz und Auszahlung

– Beispiel: aktuelle Bankroll 10.000,- €, Dortmund – Arsenal Tipp 1, Quote 1,74, Einsatz 500,- €, Auszahlung 870,- €

– Ich behalte mir vor jederzeit die Spielregeln zu ändern.

– Ich hoffe auf eine hohe Teilnahme und wünsche allen viel Spa

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben