Günther Stöger triumphiert beim Special Friday

WB_465x300_SPECIAL_FRIDAY_131212CM_640x4802013-12-20_FT_640x480
Am gestrigen Freitagabend wurde im Montesino eine weitere Ausgabe des beliebten Special Friday gespielt.

Bei dem Turnier gab es einen garantierten Preispool von € 20.000. Da jedoch 214 Spieler mitspielten und sie insgesamt von 194 Rebuys Gebrauch machten, wurde der Gesamtpreispool nochmal um 400 Euro auf 20.400 Euro hochgeschraubt. 22 Plätze waren bezahlt.

Die Spieler einigten sich auf einen Bubble-Deal und Helga Schlaisl kassierte € 150 für ihren 23. Platz. Am Finaltisch gab es keinen Deal. Das Turnier wurde regulär im Heads-Up endgültig entschieden.

Günther Stöger setzte sich gegen Markus Pohl durch und gewann den Special Friday. Er durfte sich über eine Siegprämie von € 5.050 freuen, während der Runn-Up noch immer € 3.120 erhielt. Thomas Fischer landete auf Platz drei und kassierte ein Preisgeld von € 2.100.

Die Ergebnisse des Special Friday:

PLACE

NAME

 

Country

PRIZE

1

Stöger

Günther

AUT

5050

2

Pohl

Markus

AUT

3120

3

Fischer

Thomas

AUT

2100

4

Luger

Martin

AUT

1340

5

Chalupka

Pavel

SVK

1060

6

Wilcek

Franz

AUT

870

7

Arzt

Alexander

AUT

710

8

Schmid

Christian

AUT

620

9

Pohl

Christoph

AUT

540

10

Rath

Siegfried

AUT

480

11

Woppel

Robert

AUT

430

12

Altrichter

Josef

AUT

380

13

Hammer

Erwin

AUT

330

14

Kojevic

Alexander

AUT

330

15

Handl

Alfred

AUT

290

16

Schweinberger

Gerald

AUT

290

17

Rauter

Peter

AUT

250

18

Tockner

Rudolf

AUT

250

19

Oberreiter

Thomas

AUT

210

20

Von Rothschild

Romano

AUT

210

21

Oblak

Nico

AUT

210

22

Schindlauer

Carlo

AUT

210

23

Schlaisl

Helga

AUT

0

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben