Pokerraum Live Ace schließt nach nur 4 Monaten

LiveAce-Poker-622x400_300x300_scaled_cropp
Der Pokerraum Live Ace schließt nach nur vier Monaten auf dem Markt wieder seine Pforten. Auf der Website des Anbieters wurde verkündet, dass der Pokerroom nicht länger operieren wird. Live Ace war erst im August an den Start gegangen und ermöglichte durch ein innovatives Abo-System, dass es auch in den USA legal Online Poker anbieten durfte.

Live Ace startete mit einer Innovation auf dem Free-to-Play Pokermarkt, einer Art Auktions-Model. Im Angebot waren Cash Games mit free Chips und die Gewinne konnten dann bei täglichen Auktionen in Preise umgewandelt werden. Spieler konnten über einen Monatsbeitrag weitere Chips kaufen.

Obwohl das Konzept auf großes Interesse in der Online Community stieß, konnte man am Ende doch nicht genügend zahlende User generieren, um die Kosten zu decken und so machte der Pokerraum nach nur vier Monaten wieder dicht.

„Wir haben in den letzten zwei Jahren unermüdlich daran gearbeitet, um kostengünstiges, legales, rakefreies Online Poker in die USA zu bringen“, so heißt es in dem Statement auf der Website. „Leider konnten wir, trotz der Unterstützung unserer engagierten User Basis nicht genügend Umsatz erzeugen, um die laufenden Kosten zu decken.“

Alle User können dennoch bis zum 1. März 2014 ihre Cashouts beantragen. Der WPT Champion und zweifache WSOP Bracelet Sieger Andy Frankenberger war als erstes gesponserter Pro das Aushängeschild der Seite. Erst kürzlich hatte Live Ace angekündigt, bald Hand Nummer 100 Million zu dealen. Doch nun das überraschende Aus.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben