Gavin Smith trennt sich von Infiniti Poker

 83_1poker_gavin_smith-Copy-600x600-493x493_300x300_scaled_croppGestern teilte der deutsche Poker-Pro Marius Pospiech mit, dass er und die Staking-Site MyPokerSquad in Zukunft getrennte Wege gehen werden. Aber auch andere bekannte Namen aus der Pokerszene beendeten ihre Sponsorenverträge. 

So arbeiten Gavin Smith und die Online-Pokerseite Infiniti Poker in Zukunft nicht mehr zusammen. Der bei Fans beliebte Smith, der allein bei der WSOP ein Bracelet und mehr als $1.500.000 gewann, teilte Folgendes via Twitter (@olegsmith) mit: I want to announce that I’ve ended my sponsorship deal with @infinitipoker to pursue other opportunities.“

Auch sein ehemaliger Arbeitgeber äußerte sich zu der Trennung. „Effective January 15, 2014 online poker company Infiniti Poker has terminated the contract of WSOP bracelet winner Gavin Smith as a sponsored pro for the site. We wish Mr. Smith well in his future endeavors“, lautete das Statement von Infiniti Poker.

US-Pokerprofi Christian Harder (@realcharder30) ist ab sofort ebenfalls ohne Sponsor. Er verließ auf eigenen Wunsch Ivey Poker. Harder, der bislang fast 3 Millionen US-Dollar Preisgeld gewann, twitterte: „for anyone cares (likely no one) Im no longer part of Ivey Poker. Not going to get into details, but it didn’t work out and was my choice to leave.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben