Doyle Brunsons Identität gestohlen

brunson300
Wie Doyle Brunson heute NAcht über Twitter bekannt gab, wurde er Opfer eines Identitäts-Diebstahls. 

In Deutschland ging vor wenigen Tagen die Meldung um, dass rund 16 Millionen Emails gehackt wurden. Schlimmer ist es wohl noch bei Doyle Brunson gelaufen. Ihm wurde Kreditkarte und Sozialversicherungsnummer geklaut. Kaum vorstellbar, dass sich nun jemand anderes als „Texas Dolly“ ausgibt.

Er selbst postete auf Twitter: 

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben