Großmaul Tony G kehrt Poker den Rücken

tony-g-big-game1-e1345200166499

Für die einen sorgt er für Unterhaltung und Action am Tisch, für die anderen ist er einfach nur eine Nervensäge mit einer großen Klappe. An Tony G scheiden sich zweifelsohne die Geister. Doch mit Lästerattacken, Blow-Ups und Verbalangriffen ist es bald vorbei. Tony G verlässt die Poker-Szene und will sich fortan mehr auf seine politische Karriere konzentrieren.

Fast 5 Millionen US-Dollar hat Antanas Guoga alias „Tony G“ an Turnier-Preisgeldern gewonnen und hat mit seinen Verbalattacken so manchen Gegner zur Weißglut gebracht. Doch damit ist bald Schluss! Die Sky Poker UK Championship, die vom 17. bis 23. Februar im englischen Nottingham ausgetragen werden, soll eine der letzten Stationen auf dem Turnierplan von Tony G sein. Nach seiner Poker-Abschiedstour möchte sich der gebürtige Litauer, der unter australischer Flagge startet, um seine politische Karriere kümmern. Bereits im vergangenen Jahr hatte Tony G angekündigt, für einen Platz im Europäischen Parlament in Brüssel zu kandidieren.

Bei einem seiner letzten Auftritte muss Tony G noch einmal 1.100 britische Pfund auf den Tisch legen um am Main Event teilzunehmen. Erwartet wird ein Preispool von über 600.000 Pfund. Mit in Nottingham dabei sind unter anderem auch Boris Becker, Dave „Devilfish“ Ulliot, Sam Trickett, JP Kelly und Marcel „The Flying Dutchman“ Luske.

Hier seht ihr noch einmal ein paar Highlights aus der Pokerkarriere von Tony G.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben