GCOP: Bekannte Gesichter beim Highroller-Event

Jan_Peter_Jachtmann

Das €2.200 Main Event der German Championship of Poker (GCOP) ist längst nicht das einzige Highlight, das derzeit im King’s Casino über die Bühne geht. Gestern startete auch das €5.500 Highroller-Event, bei dem 100.000 garantiert sind. Mit dabei sind viele bekannte Gesichter.

Das Teilnehmerfeld beim GCOP King’s Highroller Event 8-max (Buy-In 5.500 Euro) kann sich sehen lassen. Unter anderem nahmen WSOP-Bracelet-Gewinner Jan-Peter Jachtmann und der deutsche Highroller Johannes Straßmann im King’s Platz. Der Koreaner und Negjdet Avdylaj oder Marko Neumann ergänzen das stark besetzte Teilnehmerfeld.

Die meisten Chips hat nach dem ersten Tag „STIPO“ vor sich stehen. Er tütete 340.400 Chips ein. Sehr gut lief es auch für Leon Tsoukernik, Boss des King’s Casino. Er bekam Top-Hände gedealt, traf das Board optimal und tütete als Drittplatzierter 320.400 Chips ein. Auf dem Silberrang, um in der Olympiasprache zu bleiben, liegt derzeit „Bayern“ mit 327.900 Chips.

Den ein oder anderen bereits ausgeschiedenen Spieler sieht man heute eventuell wieder. Bis Level 7 (ca. 19 Uhr) kann man sich an Tag 2 nämlich erneut einkaufen. Zudem sind bis Ende der Late Registration unlimited Re-Entries möglich. Gespielt wird mit einem Starting-Stack von 100.000 Chips, die Blinds steigen alle 40 Minuten. Los geht es bei den Highrollern heute um 17 Uhr.

Außerdem startet um 15 Uhr noch ein weiteres Side-Event. Das GCOP Super Bounty (250 EUR) NLH mit einem Buy-In von 750 Euro (inkl. 250 Euro Bounty) verspricht reichlich Action.

Die Chipcounts vom Highroller-Event:

NameVornameNationChips
„STIPO“ HR340400
„Bayern“ DE327900
„Leon“ CZ320400
MutkeManuelDE265800
StraßmannJohannesDE228000
TsirakidisKonstantinosGR167300
AvdylajNegjdetKO102100
JachtmannJan-PeterDE93800
BrandauMichaelDE92500
PanicNaceSI61300

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben