Nils M. gewinnt ICE Poker Main Event in Bremen

ice sieger_300x300_scaled_cropp
In der Spielbank Bremen gab es in den letzten Tagen reichlich Turnierpokeraction. Gestern Abend ging nun das Main Event des ICE Pokerturniers zu Ende und Nils M. konnte sich schließlich durchsetzen und den Titel schnappen.

Während draußen die Sonne kräftig schien, und viele Bremer auf der Flaniermeile an der Weser die frische Frühlingsluft genossen, fanden sich pünktlich um 17:00 Uhr die „February Six“ in der Spielbank ein um den Sieger des ICE Poker Turniers auszuspielen.

Diah, als letzter im Chipcount in den Finaltag gestartet fragte noch vor dem Austeilen der erste Karte nach der Startzeit für das 100 + 10 € Sonntagsturnier. Zwei Hände später waren seine Chips auch schon in der Mitte, aber nicht nur seine, auch Bülent H. war All-in.  Freuen durfte sich am River allerdings Rune M. der die beiden Shortys aus dem Turnier beförderte. Diah hatte weniger Chips und wurde Sechster,  Rune nahm Platz Fünf.

Zu viert wurde konzentriert weiter gespielt, bis es dann Rune M. selber erwischte, als er einen 400.000 Pot gegen Nils M. verlor ,und in der darauffolgenden Hand  All-in ging. Eray callte sofort mit Pocket Kings und Rune brauchte mit Pocket Threes auf der Hand sehr viel Hilfe.  Doch das Board änderte nichts und Rune musste seinen Platz räumen.

Anschließend erwischte es dann Thorsten auf Platz Drei, als er mit [9x][8x] auf der Hand gegen die Pocket Aces des späteren Siegers lief und verlor.

Nils und Eray starteten mit jeweils circa 550.000 ins Heads Up, von einem Deal war allerdings trotz der gleichen Chipstände überhaupt keine Rede. Im Gegenteil, beide Kontrahenten signalisierten sofort. „No Deal!“

Nachdem Eray schließlich einen riesen Pott verlor, war er mit lediglich 3 Big Blinds All-in. Mit [6x][5x] trat er gegen [7x][5x] an, das Board half ihm nicht und damit hieß der Sieger Nils M.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben