Concord Masters – €500.000 garantiert bei €300 Buy-in

concord masters_300_300_cropp
Der Poker-Sommeranfang wird heiß. Denn die Concord Card Casino Gruppe präsentiert im Mai ein neues Pokerhighlight: Das Concord Masters. Dieses elf-tägige Event findet vom 8. bis zum 18. Mai statt, wobei in allen Casinos der CCC Gruppe Starttage angeboten werden. Damit haben die Pokerfans aus ganz Europa Gelegenheit in ihrer Lieblings Concord Filiale sowie im Montesino Wien am Concord Masters teilzunehmen.

Das Concord Masters bietet einen garantierten Preispool von unglaublichen €500.000 und das für ein Buy-in von gerade einmal €300. Pro Starttag ist ein Re-Entry zum Preis von €270 möglich. Gespielt wird mit 30.000 in Chips als Startingstack. Die Blindlevel dauern an den Starttagen 30 Minuten, ab dem ersten Finaltag 45 Minuten und am zweiten Finaltag sogar 60 Minuten. Der Sieger des Concord Masters darf sich auf ein Preisgeld von mindestens € 100.000  freuen.

Pokerspieler können in jeder Filiale der Concord Card Casinos an den Start gehen. An Tag 1 wird so lange gespielt, bis 10 % der Entries erreicht sind. Alle Qualifikanten des Tag 1 spielen das Finale in Wien.

Finaltag 1 startet am Samstag, den 17. Mai 2014, um 14.00 Uhr im Concord Card Casino Wien-Simmering. Die verbleibenden Spieler des ersten Finaltages kämpfen am Finaltag 2, am Sonntag, den 18. Mai 2014, ebenfalls ab 14.00 Uhr um den Sieg. Alle Spieler im Finale gewinnen mindestens € 1.000, auf den Sieger des Concord Masters warten € 100.000 garantiert. Jeder Finalist erhält bereits am Ende von Tag 1 € 500, um die Reisekosten zum Finale zu decken.

Im Finale erhält jeder Qualifikant dann zumindest weitere € 500. Die Blinds beginnen bei 1k/2k mit einem Ante von 300. Damit starten die Spieler mit einem Average von 150 Big Blinds in die Entscheidung. Der Finaltisch wird live im Internet gestreamt.

Alle weiteren Informationen zum Event sind auf der Webseite des Concord Masters zu finden.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben