Zoltan Gal gewinnt Eureka Main Event

DSC_4568DSC_4568
Das Rekord-Main Event der Eureka Poker Tour in Wien ist Geschichte. Zoltan Gal ist der große Gewinner. 

Um 12:30 Uhr begann gestern der finale Tag des €1.100 Main Event der Eureka Poker Tour. Der Österreicher Markus Stöger ging als Chipleader ins Rennen, gefolgt vom US-Amerikaner Bryan Paris. Gleich in der ersten Hand gab es den ersten Boust-Out. Robert Malinowski raiste aus dem Hi-Jack auf 200.000, Markus Stöger erhöhte vom Cut-off auf 400.000 und beide sahen einen Flop von JhAdQs. Die Chips wanderten in die Mitte, Söger zeigte das Set Jacks und der Pole KdTc für die vorläufigen Nuts. Doch der Österreicher konnte improven, da er am River das Full House traf und somit Malinowski an die Rail schickte. 

Kurz darauf war der Tag für Erik Scheidt gelaufen, der bereits beim Berlin Cup den Final Table erreichte und dort Sechster wurde. Damals gab es €31.000, gestern wurden es €2.000 mehr. Auf Rang 6 folgte dann Stavros Kalfas, der mit AdJd gegen AhKh von Zoltan Gal keine Chance hatte.

Zu Fünft waren die verbliebenen beiden deutschsprachigen Spieler unter Druck, während die anderen drei Spieler vorn um den Chiplead kämpften. Während Stöger auf Rang 4 ausschied, konnte Freund seinen Stack gegen Bryan Paris verdoppeln und er war wieder im Rennen. Paris konnte sich von diesem Schock nicht mehr erholen und schied auf Rang 4 aus. Als dann auch noch Blazej Przygorzewski an die Rail musste, konnte das Heads-Up zwischen Gal und Freund beginnen. 

Gal hatte zu Beginn einen 3:1 Chiplead, etwas später konnten sich die Beiden allerdings auf folgenden Deal einigen:

Andreas Freund – 11.325.000 Chips = €174.655
Zoltan Gal – 17.100.000 Chips = €198.655

Gespielt wurde dann noch um €10.000 und den Titel, der schlussendlich an Zoltan Gal ging. Im Showdown dominerte er mit Tens die Eights von Freund und das Board veränderte nichts. 

Final Table Payouts

1st – Zoltan Gal, Hungary, €208,655
2nd – Andreas Freund, Austria, €174,655
3rd – Blazej Przygorzewski, Poland, €98,210
4th – Bryan Paris, USA, €72,230
5th – Markus Stoger, Austria, €56,600
6th – Stavros Kalfas, Greece, €43,240
7th – Erik Scheidt, Germany, €33,090
8th – Robert Malinowski, Poland, €23,430

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben