EPT Sanremo Side-Events: Christoph Haller am Final Table im PLO-Event

ept logoDie Finaltische im €4.900 Main Event und dem €10.300 Highroller-Event der EPT Sanremo laufen auf Hochtouren. Aber auch bei den Side-Events war jede Menge Action angesagt. Mit Christoph Haller schaffte es hier ein Deutscher an einen der Finaltische.

Haller schaffte es beim €900 PLO Single Entry Event an den Final Table. Er musste sich jedoch bereits auf Platz 6 verabschieden und nahm dafür 2.314 Euro mit nach Hause. Den Sieg und 11.280 Euro Siegprämie schnappte sich Andras Kovacs aus Ungarn. 38 Spieler hatten sich an Karfreitag für das Turnier angemeldet und sorgten für einen Preispool in Höhe von 33.174 Euro.

Für den Russen Konstantin Puchkov scheint Sanremo ein gutes Pflaster zu sein. Vor einigen Tagen setzte er sich beim €900 Open Face Chinese Event durch und gewann €12.300. Im €220 PL 7 Stud Deep Turbo fuhr er nun seinen zweiten Titel ein und kassierte €1.385. Insgesamt hatten 17 Spieler für das Turnier gemeldet.

Beim €2k Grand Final Hybrid Satellite wurden fünf Tickets für das PokerStars EPT Grand Final in Monte Carlo ausgespielt. Unter den glücklichen Gewinnern ist auch Roberto Romanello, der sich über ein Preispaket im Wert von €26,900 freuen darf. Die anderen Gewinner sind Gianluca Trebbi (Italien), Atanas Kavrakov (Bulgarien), Dzmitry Urbanovich (Polen) und Michael Kanaan (Australien).

€900 PLO Single Entry
1, Andras Kovacs, Hungary, €11,280
2, Ashot Kagramanov, Russian Federation, €7,800
3, Matti Hautanen, Finland, €4,980
4, Jyri Merivirta, Finland, €3,800
5, Mikko Turtiainen, Finland, €3,000
6, Christoph Haller, Germany, €2,314

€220 PL 7 Stud Deep Turbo
1, Konstantin Puchkov, Russia,  €1,385
2, Dario Alioto, Italy,  €920
3, Vallo Maidla, Estonia,  €590
4, Andrey Lobzhanidze, Russia,  €403

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben