WSOP 2014: Steve Billirakis führt beim $1.000 Pot Limit Omaha

billiWährend Vanessa Selbst gegen Jason Mo um ihr drittes WSOP-Bracelet kämpft, will sich auch Steve Billirakis Armband Nummer 3 sichern. In Event #3, einem $1.000 Pot Limit Omaha Turnier, führt der 28-Jährige das Feld an.

Sechs von ursprünglich 1.128 Spielern sind bei diesem $1.000 Pot Limit Omaha Turnier noch mit im Rennen und kämpfen um die Siegprämie von $205.634. Steve Billirakis (Foto) geht mit 961.000 als klarer Chipleader in den morgigen Finaltag. Billirakis, der bei der WSOP bereits knapp 1,6 Millionen US-Dollar gewann, hält fast 270.000 Chips mehr als sein ärgster Verfolger Brandon Shack-Harris (695.000).

Bester Deutscher wurde Jörg Perleberg, der für Rang 15 immerhin $9.299 kassierte. Nur einen Platz besser war Greg Merson. Der WSOP Main Event Champion von 2012 strich für Platz 14 genau so viel ein wie der Deutsche. Jason Sommerville landete auf Rang 18 für $7.553. Noch weiter nach vorne ging es für Stephen Chidwick. Der Brite musste sich auf Rang 1o verabschieden ($11.593) und wurde damit Final Table Bubble-Boy.

Foto: wsop.com

Die Chipcounts nach Tag 2:

Steve Billirakis961,000
Brandon Shack-Harris695,000
Matthew Ryan604,000
Iori Yogo575,000
Morgan Popham303,000
Robert Paddock250,000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben