WSOP #8: Stephan Graner mit Massive Chiplead beim Millionaire Maker

wsop-Turniersaal_HDR-Weitwinkel 2


178 Spieler von einst 7.977 gingen gestern an Tag 3 bei dem Millionaire Maker Event #8 an den Start. Das Rekordevent sucht den ersten Millionär der diesjährigen World Series. Der lang ersehnte Finaltisch ist nun erreicht und einer der neun verbleibenden Spieler darf sich morgen über ein Preisgeld von $1.319.587 sowie das hochverdiente Bracelet freuen. Die besten Chancen auf den Titel hat derzeit Stephan Graner. Der Amerikaner geht mit knapp über zwölf Millionen Chips von der Pole Position ins Rennen.

Es war ein langer Pokertag für die 178 Spieler, die in Tag 3 des $1.500 Millionaire Maker starteten. Ursprünglicherweise waren von den Verantwortlichen der WSOP nur drei Turniertage eingeplant. Doch Aufgrund des hohen Spielerandrangs geht es in die Verlängerung.

Neun Spieler haben es geschafft und konnten sich in dem größten Teilnehmerfeld an einem Tag durchzusetzen. Geführt wird das verbliebene Feld von Stephan Graner mit einem Massive Chiplead. Er tütete mit 12.005.000 Chips fast dreimal so viel ein wie sein engster Verfolger James Duke (4.645.000 Chips).

Unser kanadischer Pokerfreund und Ex-Eishockeyspieler Greg Mueller, der gebürtiger Deutscher ist, konnte nicht am Traum vom Bracelet festhalten und musste sich auf Rang 138 mit $8.830 begnügen.

WSOP Event #8 NLHE
Buy-In: $1.500
Preispool: $10.768.950
Teilnehmer: 7.977
Verbliebende Spieler: 9

Final Table Chipcounts:

RangNameLandChipcount
1Stephen Graner 12.005.000
2James Duke 4.645.000
3Andrew TengGB4.375.000
4Andrew Dick 4.185.000
5Bradley Anderson 3.850.000
6Jonathan DimmigUS2.870.000
7Maurice HawkinsUS1.960.000
8Jeffrey Coburn 1.660.000
9Jason Johnson 1.245.000

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben