WPT Campione – Liveblog zu Tag 1a

WPTliveHerzlich Willkommen zu unserem Liveblog aus Campione. Wir begrüßen euch heute zur Gioco Digitale WPT National Campione. Wir berichten live aus dem Casino Campione und heute startet der erste Tag des Main Events. Viel Spaß!

02:10 Uhr: Es ist vollbracht – Ende Tag 1a

Tag 1a der World Poker Tour National in Campione ist soeben zu Ende gegangen. Die Spieler tüten ihre Chips ein und verlassen nach und nach den Turniersaal. Chipleader ist derzeit Cesare Potere mit einem Stack von 143.075, gefolgt von Marcello Miniucchi, der immerhin 116.750 an Chips vor sich stehen hat. 72 der einst 121 Spieler dürfen sich an Tag Zwei wieder an die Tische begeben und auf einen WPT-Titel hoffen. €250.000 sind bei dem €990 Main Event garantiert. Wir dürfen gespannt sein, wie gr0ß der Andrang am morgigen Tag 1b sein wird.

Mit Alexander Jager und Daniel Volle waren zwei deutsche Spieler im Feld anzutreffen. Jager hat es leider nicht mehr in den zweiten Turniertag geschafft. Daniel Volle hingegen konnte seine Chips durchaus lukrativ investieren und tütete 51.475 Chips ein. Damit platziert er sich im Chipcount in der oberen Hälfte auf Rang 33.

Morgen um 18 Uhr sind wir wieder live aus Campione zu Tag 1b der WPT National für euch da. Bis dahin verabschieden wir uns vorerst mit den aktuellen Chipcounts und wünschen euch noch eine gute Nacht.

Chipcounts:

RangNameVornameChipcount
1POTERECESARE143075
2DAMABRUNO118775
3MINIUCCHIMARCELLO116750
4CONSTANTYANN106350
5ADINOLFOALESSANDRO103000
6DOMENICONINICCOLO‘89525
7MARENGHIALBERTO88875
8MUSSOMAURIZIO84200
9CASTRORAFFAELE77000
10TIZIANIPIER LUIGI76850
11ERAMOGIAMPAOLO75250
12PATRONCINIMASSIMILIANO72250
13RAVELLINIGIOVANNI72000
14GALPERZAKHAR70825
15LAZICMILE67175
16MONTINIANDREA66900
17NEGRILORENZO66650
18RIBOLLAPAOLO65525
19BRAMBILLAFRANCO64575
20LOSIIVAN63775
21RINALDIMICHELE63225
22MAZZIADANIELE62850
23MOSSALIEROS60300
24DELFOCOFRANCESCO60000
25CARRAALESSANDRO58200
26TEDESCHIGIUSEPPE58200
27RICCARDIGERLANDO53850
28LORISGRACINI53500
29LEPOREGABRIELE52500
30NEZZOSIMONICA52250
31BIANCHIMICHELE51875
32D’ANSELMONICOLA51675
33VOLLEDANIEL51475
34CEPPIFRANCA48625
35COMPAGNONIMONZIO48000
36CAMBAZZIGIANMARCO45400
37GORNACCIADAMIANO44375
38D’AMICOMASSIMILIANO43075
39BONISSIDARIO41650
40PERESOMICHELE41550
41FERRAUTOUMBERTO39800
42DE ANGELISPAOLO38450
43BORIANIMAURO38025
44TOSLANOMATTIA38000
45SIGURTA‘GIOVANNI37500
46LEMAGIOVANNI36825
47TRIAGIUSEPPE36425
48PAONEPAOLO35525
49PEPENICOLO‘35175
50BEGNIROBERTO35000
51VALZELLIWALTER34425
52IUCOLANOROBERTO34175
53LUIGIANLUCA32727
54REMONDINOMASSIMO32525
55BONAVENASALVATORE30575
56DUCHENEVENEFERNANDO30200
57DAFFINA‘CLAUDIO28975
58COMPAGNOPAOLO27425
59BENSOSERGIO27350
60DI GIACOMOCLAUDIO26200
61MAGATONDAVIDE26100
62DNNDTRAFAEL26100
63SNAIDERCHRISTIAN24375
64RINALDICLAUDIO23425
65IRONICOGIANFRANCO23050
66GARBARINOSTEFANO21675
67FACCIOLONGOSTEFANO21325
68RACCISSIMONE19900
69ISLAMAYERION17900
70GRECOANGELO17700
71SGAVETTIOLIVIERO16250
72ZUFFETTIGIUSEPPE11900

 

01:55 Uhr: Das Ende vor dem Ende für Paolo Petrucci

Kurz vor Ende des Tages 1a musste sich Paolo seiner verbliebenen 5.175 Chips entledigen und hält sich somit die Option offen, an Tag 1b nochmals sein Glück zu versuchen. Mit K-Q zog er den Kürzeren gegen J-9 seines Gegenspielers, der mit dem Flop J-J-Q gleich für klare Verhältnisse sorgte.

01:50 Uhr: Die letzten sechs Hände

Turnierdirektor Christian Scalzi hat soeben den Endspurt des heutigen Tages 1a eingeleitet. Sechs Hände werden noch gedealt, dann ist Feierabend.

01:45 Uhr: Joseph Sarlo is Back

Joseph Sarlo hält nun um die 33.000 Chips, nachdem er einen Short Player mit A-K gegen A-Q auf dem J-A-7-K-6 Board aus dem Turnier befördern konnte.

01:20 Uhr: Bonavena wieder mit Anfangsstack

Nach reichlicher Preflop Action war der Pot schon auf ungefähr 15.000 Chips angewachsen. Preflop 4-Bet Initiator Joseph Tria spielte den unspektakulären Flop mit einer C-Bet auf 11.100 erneut an und Bonavena schob nach langem Überlegen seine Hole Cards in den Muck.

01:00 Uhr: Level 7 Blinds 250/500 Ante 75 – Carlo Savinelli verabschiedet sich

Wir befinden uns auf der Zielgeraden von Tag 1a. Das letzte Level des Tages ist erreicht. Für Savinelli hieß es letztendlich doch Seat-Open. Er war bereits ziemlich Short und flippte mit A-K gegen die Jacks seines Gegners um sein Turnierleben, was ihm schlussendlich zum Verhängnis werden sollte. Ciao Carlo.

00:50 Uhr: Bonavena mit dem Aufdoppler

Salvatore Bonavena kann erstmal durchatmen. Der italienische Vorzeigespieler squeezte nach einem UTG-Raise auf 800 und drei Callern, mit 8s 8d auf 3.200. UTG packte die 4-Bet auf 9.500 aus und Bonavena callte. Der Flop kam 2s 4c 3c halbwegs trocken runter. Seine restlichen 10.000 Chips wanderten ebenfalls noch in die Mitte und der Call war mit Ah Kc seines Gegners beschlossene Sache. Turn Jc und River Qh blankten und Bonavena um einige Chips reicher.

Bonavena

00:45 Uhr: Alexander Jager mit 17.000 Chips

Alex Jager geht mit 17.000 an Chips in die letzte Blindstufe des Tages. Er konnte leider bei diesem Event noch nicht viel ausrichten, aber mit ungefähr 30 Big Blinds kann man durchaus noch einiges anstellen.

00:35 Uhr: Reichlich Action an Tisch 8

An Tisch Acht fliegen die Chips nur so hin und her. Die Nerven zwei Spieler lagen hier anscheinend schon blank, als sie beide Preflop ihren Stack von jeweils ungefähr 35.000 Chips in die Mitte des Tisches schoben. Im Showdown sahen wir Pocket Eights gegen K-Q offsuit. Und wie es des öfteren sein soll, gab es mit dem Board von A-J-9-4-10 eine schöne Runner Runner Straight zu bewundern.

00:15 Uhr: Carlo Sivanelli auf Achterbahnfahrt

Nachdem Sivanelli einige Chips an Gianpaolo Eramo abdrücken musste, konnte er seine verbliebenen 20.000 Chips verdoppeln. Im Big Blind fand er Ks 6s suited callte das Raise des Small Blinds von 1.200, welcher am Flop Th 8s 8d zur C-Bet von 2.400 ansetzte, Call. Sivanelli callte auch die Bet am Turn 2s sowie am River 4s, wo der All-In-Call dann natürlich mit dem gefundenen Flush selbstverständlich war.

Einige Hände später musste er jedoch mit A-J wieder 11.000 Chips an einen anderen Mitstreiter abgeben. Die Pocket Sevens seines Kontrahenten hielten und Sivanelli stapelt derzeit ungefähr wieder seinen Anfangsstack vor sich.

00:00 Uhr: Level 6 Blinds 200/400 Ante 50

Das vorletzte Level des ersten Turniertages ist erreicht. Wir sind gespannt, ob der eine oder andere Spieler sich heute noch für das €900 Main Event anmeldet. Die Late Registration wird nach dieser Blindstufe geschlossen.

23:55 Uhr: Gianpaolo Eramo baut aus, 16.500 Up

Gerade eben hat er noch über Phil Hellmuth gesprochen. Das Karma scheint übergegangen zu sein. Mit Aces dominiert er auf dem Board von 6h 7c 9h 2s Qs Savinelli, der jede Bet runtercallt und seine Hand letztendlich in den Muck entsorgt.

23:30 Uhr: Schöner Pot für Claudio „Swissy“ Rinaldi

Nach einiger Action gelang Claudio Rinaldi ein schöner Catch. Mit 8h 7h konnte er seinem Gegner A-x auf dem River nochmal 3.800 Chips aus der Tasche ziehen.

Board: Ah Jc 7c 9d 7s

23:18 Uhr: Talfahrt für Roby Begni

Roby Begni verlor die Hälfte seines Stacks: „Die Dame an meinem Tisch kostete mich 15.000 Chips. Farbe gegen Farbe. Wir vollendeten unsere Hand beide am River, Sie mit J-6, ich mit 4-5 suited. Sie check-raiste mich und ich musste den Call machen.“

23:00 Uhr: Level 4 Blinds 150/300 Ante 50

22:45 Uhr: Pause

Alle Spieler haben 15 Minuten Verschnauffpause.

22:40 Uhr: Maurizio Saieva hat fertig

Am Ende von Level hat auch Maurizio Seieva rechtzeitig zur Pause seinen Stack untergebracht. Er check-raiste mit Ac 9c auf dem Flop von 5c Kc 9s gegen Paolo Compagno, der mit Kh 9h gut ausgerüstet war und stellte  Saieva All-In. Der Call kam natürlich mit dem Nut Flush Draw, doch schon der Turn 9d besiegelte das Urteil über den Sizilianer.

22:35 Uhr: Flavio Zumbini Out

Nachdem Zumbini am Button das Open Raise auf 425 von einem Spieler aus mittlerer Position callte, squeezte Simone Raccis mit 1.975 aus dem Big Blind darüber. Auch das bezahlte Flavio. Der Flop ging auf mit Ac Js Ts. Simone setzte zur C-Bet an und prompt kam das Raise von Zumbini auf 5.300, call. Auf dem Turn 7s greifte Raccis erneut in seinen Stack, diesmal setzte er 5.300 und dann ging es schnell. All-In Push von Zumbini und Call. Zumbini dreht Ah Jh zum Two Pair herum und ist damit gegen den Nut Flush Raccis As 4s um längen hinten. Der River brachte das Full House nicht und so musste der WSOP Finaltischteilnehmer 2010 Zumbini an die Rails.

22:24 Uhr: Alex Jager mischt noch mit

Alex Jager ist nach wie vor noch im Turnier. Hier haben wir ein Foto für euch von dem sympathischen Finaltischteilnehmer der WPT Bratislava 2009. Qualifiziert hat sich Jager über ein One-Ticket-Satellite mit 18 Spielern auf PartyPoker.

jaeger

22:00 Uhr: Set Queens für Eramo

Gianpaolo Eramo und Maurizio Saieva sitzen genau nebeneinander. Doch ihre Stacks könnten kaum unterschiedlicher sein. Eramo hat nach einem Set Queens die Vollauszahlung bekommen und hält nun über 60.000 Chips. Auf dem Flop kam direkt das Ass, was Saieva letztendlich nach einiger Action teuer zu stehen kam.

21:55 Uhr: Level Up!

Wir befinden uns jetzt im vierten Blindlevel 100/200 Ante 25. Des Weiteren haben wir noch einen interessanten Tisch ausmachen können. Hier versuchen sich Paolo Compagno, Giampaolo “Zioslim” Eramo, Maurizio Saieva, Paolo Petrucci und Stefano Garbarino gegenseitig die runden Keramikmünzen abzunehmen.

21:35 Uhr: Table of Death

Tisch 15 konnten wir als „Table of Death“ ausmachen. Viele italienische Pokerschwergewichte wie „Bertinotti“ Daffiná, Ivan Losi, „Celtigo84“ Mossali, „Rooney“ Taddia, Loris Grancini und Gabriele Lepore treiben hier ihr Unwesen.

21:30 Uhr: Schiano und Piroddi Busto

Mirko Schiano und Federico Piroddi wurden beide von den gegnerischen Airlines eliminiert. Schiano erwischte es mit As Jh. Das Board brachte ihm bis zum Turn mit drei Pik den Flush Draw, doch dieser kam nicht an. Für Piroddi ging es um einiges klassischer zur Sache. Mit Kings ging es in diesem Spot natürlich rein. Wenn der Gegner dann Asse hält spricht man von viel Pech, wie in seinem Fall.

21:00 Uhr: Level 3 Blinds 75/150 Ante 25

Die 30-minütige Break ist vorbei und die Spieler haben wieder an den Tischen Platz genommen. Wir befinden uns in Level 3 Blinds 75/150 Ante 25. Turnierdirektor Christian Scalzi gab soeben bekannt das am heutigen Tag 1a sieben Blindstufen gespielt werden und bis ende von Level 6 eine Late Registration möglich ist.

20:20 Uhr: Dinnerbreak – Alex Jäger im kurzen Interview bei uns

Nach zwei gespielten Blindstufen dürfen sich die 110 angemeldeten Spieler vorerst in der Dinnerbreak von den Strapazen am grünen Filz erholen. Nach 30 Minuten geht es weiter in Level 3 Blinds 75/150 Ante 25. Bis um 00:30 Uhr gibt es für die Spätzünder die Möglichkeit sich via Late Registration für das Event anzumelden.

Alex Jager konnten wir uns kurz für ein Interview schnappen. Für ihn lief es bisher relativ unspektakulär, da sich die Spieler im Großen und Ganzen noch am Abtasten sind. In einer Hand musste er allerdings ein paar Chips lassen. Mit Jack High Flush hatte er am Turn das Nachsehen gegen seinen Kontrahenten, der zum King High Flush zog. Die kleine River Bet musste Alex noch bezahlen. Er schätzt seinen Tisch relativ stark ein. Viele junge wilde Spieler, die ihm das Leben schwer machen möchten. Derzeit stapelt die deutsche WPT-Hoffnung einen Stack von ungefähr 24.000 an Chips vor sich.

19:37 Uhr: Wer ist alles da?

Neben den zwei deutschen Spielern sind natürlich überwiegend italienische Pros bei der Heim-WPT vertreten. Einige Namen möchten wir an dieser Stelle erwähnen, auf die wir im Laufe des Turnieres mit Sicherheit nochmal zu sprechen oder sagen wir besser zu schreiben kommen: Flavio Ferrari Zumbini, Salvatore Bonavena, Matteo Taddia, Erion Islamay, Alessandro Adinolfo, Roby Begni, Federico Piroddi, Maurizio Musso, Marcello Miniucchi, Eros “celtico84″ Mossali, Simone “ilcreativo85″ Raccis, Mirko Schiano, Mattia “Angelica1988″ Toscano, Claudio “Bertinotti” Daffinà und Maurizio Saieva

19:13 Uhr: Alessandro Adinolfo Double Up

Mit 8-6 callt Alessandro Adinolfo die 3-Bet seines Kontrahenten. Der Flop kommt mit 4-5-7 wie ein Traum herunter. Nach einem hin und her wandern letztendlich beide Stacks in die Mitte. Sein Gegner zeigt mit Queens zu wenig. Turn und River bringen keine Hilfe und so gibt es einen schmackhaften Aufdoppler für Adinolfo, der jetzt ungefähr 75.000 an Chips hält.

glasses

19:00 Uhr: Last Longer

Flavio Ferrari Zumbini und Erion Islamay mit der Last Longer Wette. Wer überlebt länger im Turnier? Der Gewinner erhält ein Abendessen vom Verlierer. Ob in einer Fastfoodkette oder in einem Gourmetrestaurant wissen wir leider nicht.

18:52 Uhr: Schadensbegrenzung bei Salvatore Bonavena

Aus einer Hand so viel wie möglich rausholen und so wenig wie möglich verlieren. Das macht einen guten Spieler aus. Poker-Pro Salvatore Bonavena zeigt wie’s geht. Mit Kings verlor er lediglich 2.000 Chips gegen seinen Kontrahenten, der auf dem Board von J-J-10-4-5 im Showdown Ace Jack für die Trips zeigt.

Bonavena ist derzeit Fünfter in der italienischen All-Time-Money-List und hat bei Live Turnieren über 2,7 Millionen Dollar gecasht. Seinen größten Erfolg feierte er mit dem Sieg bei der EPT in Prag 2008. €774.000 brachte ihm der Titel ein.

Salvatore-Bonavena

18:31 Uhr: Marcello Miniucchi baut seinen Stack aus

Kaum hat das Turnier begonnen, konnte Marcello Miniucchi das erste Zeichen setzen. Mit 4h 6s zog er auf dem Board von 7c 5s 8s 3c Jh bereits am Flop zur Straße und baute seinen Stack auf 35.000 Chips aus. Das Nachsehen hier hatte Carlo Rusconi.

18:15 Uhr: Shuffle Up an Deal!

Das €990 Main Event der World Poker Tour in Campione hat soeben begonnen. Wir wünschen allen Spielern ein gutes Blatt und vor allem drücken wir natürlich den deutschsprachigen Vertretern die Daumen. Das erste Level beginnt mit den Blinds 50/100. Laut Turnierdirektor Christian Scalzi sollen heute 7-8 Level gespielt werden.

17:30 Uhr: Die ersten deutschen Spieler gesichtet

Die ersten deutschsprachigen Spieler sind gesichtet. Daniel Volle und Alexander Jager (Foto) werden heute am ersten Starttag angreifen. Jäger kann sich nur zu gut an seinen letzten WPT Cash erinnern. Bei der WPT in Bratislava 2011 erreichte er den Final Table und wurde Dritter für €42.000. Auch PartyPoker Pro Bodo Sbrzesny saß dort am Final Table aber der Sieg ging damals an den Waliser Roberto Romanello. 

Alexander Jager
Alex Jager bei der WPT 2011

 

17:00 Uhr: Um 18:00 Uhr geht es los

PNP_1379

Geplanter Start des Main Events ist um 18:00 Uhr. Das Buy-In für das Turnier beträgt €990 und satte €250.000 werden garantiert. Die Verantwortlichen vor Ort erwarten heute am ersten von zwei Starttagen rund 100-120 Spielern. Gestartet wird mit 30.000 Chips und 60 Minuten Level. Wir machen uns auf die Suche nach deutschsprachigen Spielern und werden euch mit exklusiven Informationen versorgen. 

Die Dealer sind bereits vorbereitet, haben ihre Chiptrays aufgebaut und warten auf ihre Spieler.

Stay tuned. 

pics: Alessandro Ruta

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben