Ole Schemion gewinnt das Super Highroller im Aria

ole schemion wsop 2014ole schemion ept wien tag 1B
Der erste Vegas Trip geht wohl am Ende für Ole Schemion doch noch gut aus. Nachdem er bei der WSOP keinen Cash verbuchen konnte, gewann er schlussendlich sein letztes Turnier vor dem Abflug. Beim $100.000 Aria Super Highroller setzte er sich am Ende durch und darf sich über $1.000.000 freuen. 

Ole Schemion ist einfach das größte Wunderkind in den letzten Jahren. Unglaublich, wie viele Siege er in den letzten Monaten einfahren konnte. Nun folgt auch in Vegas die erste Million. Beim $100.000 Aria Highroller Event kamen rund 30 Spieler, darunter auch Igor Kurganov, Philipp Gruissem oder Dan Cates, der auf Rang 4 noch $297.000 bekam. Dritter wurde Dan Coleman, der vor wenigen Tagen das One Drop gewinnen konnte. 

Im Heads-Up behielt Ole gegen Isaac Haxton nach einem Deal die Oberhand und darf sich nun über eine weitere Million Dollar freuen. Somit konnte er bei Live-Turnieren bereits $6.240.000 gewinnen und überholt Fabian Quoss in der All Time Money List. Einzig Pius Heinz, Philipp Gruissem und Tobias Reinkemeier sind noch vor ihm. 

1. Ole Schemion $1.062.000
2. Isaac Haxton $813.400
3. Dan Coleman $796.800
4. Dan Cates $297.000

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben