Weltrekord – Beijing Millions 2014 größtes Pokerevent außerhalb der USA

92465020f0


Die Beijing Millions sorgten für einen weiteren Pokerrekord in diesem Jahr. Insgesamt brachten es die Veranstalter beim Main Event der Beijing Millions auf eine Teilnehmerzahl von 2.732. Damit war es das größte, jemals stattgefundene Pokerturnier außerhalb der Vereinigten Statten von Amerika. Das Spektakel fand vom 18. bis 27. Juli im Beijing Star Poker Club statt. Der Sieger hieß Chen Qin aus China und bekam für seinen triumphalen Erfolg umgerechnet über eine Million US-Dollar an Preisgeld.

Damit wurde der bisherige Rekord aus dem Jahre 2013 abgelöst. Damals trafen sich 2.570 pokerbegeisterte Spieler im Zuge der Grosvenor United Kingdom Poker Tour Golith in Großbritannien.

Einen großen Anteil an dem neuen Rekord hat PokerStars, denn es war das erste mal, dass der weltweit größte Pokerraum die Beijing Millions sponsorte und damit zu einem Teil der Asia Pacific Poker Tour (APPT) machte. Online qualifizierten sich etliche Teilnehmer für das Main Event.

APPT Präsident Danny Mc Donagh kommentierte den Erfolg mit folgenden Worten: „Wir glaubten immer daran das es ein sehr erfolgreiches Event wird, aber dieses Ergebnis übertrifft sogar unsere wildesten Erwartungen.“

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben