„GeoManousos“ aus Österreich gewinnt den Super Tuesday auf PokerStars für über $120.000

pokerstars-spade_299_299_cropp


Am gestrigen Dienstag fanden 640 Spieler ihren Weg an die Rechner zum $1.050 Super Tuesday auf PokerStars. Nach knapp elf Spielstunden stand mit „GeoManousos“ der Sieger des größten regulären Online Turnieres der Woche fest. Für seinen grandiosen Erfolg bekam der Österreicher stolze $120.960 auf seinem Account verbucht.

Am Final Table des $1.050 Super Tuesday auf PokerStars musste sich „GeoManousos“ unter anderem gegen die bekannten Profis Dani „supernova9“ Stern, David „EzPaTuLa“ Cabrera und Mikalai „Leanod“ Pobal durchsetzen.

Mit einem 7:1 Chiplead ging „GeoManousos“ ins Heads-Up gegen „dynamoM“ aus Russland. Bereits nach zehn Händen fiel die Entscheidung. Der Österreicher zog mit Js7c auf dem Flop 3d7dJh zum Two Pair. „dynamoM“ brachte seinen Stack mit JdTc unter. Turn 9h und River 5s blankten und „GeoManousos“ war um $120.960 reicher.

PokerStars Super Tuesday
Buy-In: $1.050
Entries: 640
Preispool: $640.000
Bezahlte Plätze: 72

1. GeoManousos (Austria) — $120,960.00
2. dynamoM (Russia) — $88,640.00
3. Dani „supernova9“ Stern (Mexico) — $65,280.00
4. Ch33s3z0r (Russia) — $49,280.00
5. EzPaTuLa (United Kingdom) — $34,560.00
6. oldchilli (Canada) — $27,200.00
7. Leanod (Belarus) — $20,800.00
8. csitar (Colombia) — $14,400.00
9. lehout (Netherlands) — $9,792.00

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben