Charity Poker in der Spielbank Berlin – Mit Niki Lauda, Arthur Abraham und Co.

charityberlincharityberlin


Am Montag gab es in der Spielbank Berlin ein ganz besonderes Pokerturnier. Zehn Prominente aus allen Bereichen haben dort für den guten Zweck gepokert. Insgesamt wurden €50.000 ausgespielt. Verlierer gab es keine.

Mit von der Prominentenpartie in der Spielbank Berlin waren Box-Weltmeister Arthur Abraham, Ralf Zacherl, Claudius Dreilich, Thomas M. Stein, Kati Karrenbauer, Patrick Hausding, Arno Müller, Robert Harting und Formel 1 Legende Niki Lauda. Letzterer war bereits zu Turnierbeginn an der Rail. Denn Lauda verzichtete aufgrund seiner fehlenden Pokerkenntnisse auf eine Teilnahme.

Als Erstes erwischte es Arno Müller von 104.6 RTL. Doch diesmal sollte es keine Verlierer geben. Selbst er erhielt noch €1.000, die er einer karikativen Einrichtung spendete. Claudius Dreilich von der Band „Karat“ konnte sich in der prominenten Runde letztendlich durchsetzen und schnappte sich den Hauptpreis von €10.000. Er unterstützt mit diesem Betrag das Kinderhospiz Sonnenhof.

Hier ein kleines Video zur prominenten Pokerrunde:

picvideo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: dpa

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben