PokerStars Super Tuesday: „Päffchen“ scheitert kurz vor dem Final Table

hartmann_eptlondon_4hartmann_eptlondon_4


Beim $1.050 Super Tuesday auf PokerStars konnte „oldchilli“ gestern richtig abräumen. Der Kanadier konnte 595 Spieler hinter sich lassen und das Preisgeld von stattlichen $101.361 auf seinem Account verbuchen. „Päffchen“ aus Österreich musste als bester Spieler aus unseren Breitengraden auf Platz 11 das Feld räumen.

596 Spieler fanden gestern ihren Weg an die virtuellen Tische des $1.050 Super Tuesday und generierten damit einen Gesamtpreispool von $596.000. Nach knapp elf Stunden war das Turnier entschieden. Nach einem 3-Way-Deal konnte „oldchilli″ das größte wöchentliche Event auf PokerStars für sich entscheiden. Im Heads Up bezwang er keinen Geringeren als Joaquín „elmelogno4″ Melogno, der erst vor fünf Monaten das Sunday Million gewann.

Bester deutschsprachiger Spieler war „Päffchen“. Er scheiterte auf Platz 11 und damit nur erdenklich knapp am Final Table. Als kleines Trostpflaster gab es für ihn eine Entschädigung in Höhe von $7.152.

Hier das Ergebnis des Super Tuesday auf PokerStars:

supertuesday

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben