High Stakes: Gus gibt Geld – Gus Hansen ist zurück auf den Nosebleeds

gus-hansen-viktor-blom


Gus is Back. Gus Hansen versuchte nach einiger Zeit sein Glück erneut auf den Nosebleeds von Full Tilt. Leider erfolglos. In drei gespielten Sessions und 490 Händen musste „The Great Dane“ wieder einmal ordentlich einstecken und ein Minus von $132.275 verbuchen.

Gus Hansen feierte in den vergangenen Tagen sein Comeback auf den Online High Stakes von Full Tilt. Es war der erste Auftritt von Hansen nachdem sein Sponsorvertrag im vergangenen Monat von Full Tilt nicht verlängert wurde.

An den 2-7 Triple Draw Tischen verbrannte der Däne in 490 gespielten Händen weitere $132.275 und konnte damit seinen Lifetime-Minusrekord weiter ausbauen. Insgesamt hat Hansen an den virtuellen Tischen über $20.500.000 verloren und ist mit Abstand der größte Verlierer auf den Nosebleeds.

Den größten Erfolg in diesem Monat hat bisher „SanIker“ aus Deutschland vorzuweisen. Nachdem er seinen extremen Downswing aus dem Frühjahr überwunden hatte, konnte er im November $1.276.358 auf den Nosebleeds abräumen und hat damit ein Jahresplus von derzeit immerhin $362.089.

Quelle: highstakesdb.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben