LockPoker ist Geschichte, Schulden in Millionenhöhe

lock_pokerWie es aussieht, findet die Odyssee rund um die Skandal-Poker-Seite LockPoker leider kein gutes Ende. Bereits am Wochenende hat unter anderem USPoker.com darüber berichtet, dass der Live Support von LockPoker nicht mehr erreichbar ist und auch der Online-Client konnte keine Verbindung mehr zum Server herstellen kann. Was zunächst nach einem technischen Problem aussah, wird immer mehr zur Gewissheit, dass bei Lock nun für immer die Schotten dicht sind. Die Homepage ist aber im Moment noch erreichbar.

Erst Anfang April haben wir euch über den sehr unrühmlichen Jahrestag an nicht ausbezahlten Guthaben berichtet. Seit dem 02.April 2014 erhielt kein Spieler aus den USA Geld, für User außerhalb der Staaten war dieser Jahrestag bereits im Januar, denn die letzte Auszahlung ging laut einem 2+2 Thread zu Lock Poker Anfang 2014 durch.

Um wie viel Geld die Kunden von LockPoker betrogen wurden kann noch nicht ganz abgeschätzt werden, aber laut dem bereits erwähnten 2+2 Thread sind dort bereits über $2 Millionen offen. In Summe sollen es mehr als $10 Millionen an Verbindlichkeiten sein.

Es dürfte sich hierbei um den größten Online-Poker Skandal seit Absolute Poker und Ultimate Bet handeln. Bis jetzt hat die zuständige Behörde in Curacao weder auf Anfragen von Usern oder Journalisten reagiert, noch versucht als Vermittler zwischen den Spielern und dem LockPoker Management aufzutreten. Daher macht es vermutlich im Moment sehr viel Sinn Anbieter zu meiden, die mit einer Lizenz aus Curacao ihre Dienstleistung anbieten!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben