Gossip – Poker Spieler beim Diebstahl von drei Kleidern im Wert von €10.000 gefasst

Malta Grand HarbourNicht nur seit der EPT Malta ist bekannt, dass sich auf der Mittelmeerinsel südlich von Sizilien ziemlich viele Poker Sharks tummeln. Der Serbe Vladimir Ivljanin war sich trotzdem sicher mit seinen Poker Skills den Spielern vor Ort überlegen zu sein und flog mit seiner gesamten Bankroll nach Malta.

Nach ein paar Stunden Cash Game musste Ivljanin schmerzlich erkennen, dass er sich etwas überschätzt hatte und seine gesamte Bankroll wurde an diverse Pro’s verteilt. Vermutlich nach ein paar hochprozentigen Getränken an der Bar, entschied er sich, einen Abstecher in die Einkaufsmeile in St. Julians zu machen. Dort brach er in ein Hugo Boss Geschäft ein und stahl drei Kleider im Wert von insgesamt €10.000. Er stellte sich jedoch nicht besonders geschickt an und wurde noch vor Ort von der Polizei verhaftet. Bei der Einvernahme erklärte er, mit diesen Kleidern wollte er seine Frau etwas besänftigen, da er seine komplette Bankroll verspielt hatte.

Der Fall kam vor Gericht, und da sich der Täter seiner Schuld bewusst war und auch deutlich Reue zeigte, verringerte der Richter die zunächst sehr harte Strafe von 16 Monaten Gefängnis auf eine 3-jährige Bewährungsstrafe.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben